Fussball
Schweizer Spielorte für die U19-EURO 2018 sind definiert

Die vom Schweizerischen Fussballverband vorgeschlagenen Austragungsorte der Spiele im Rahmen der U19-EM-Endrunde der Frauen vom Juli 2018 in der Schweiz heissen Biel, Fribourg, Wohlen sowie Zug.

Merken
Drucken
Teilen
Das Stadion Niedermatten in Wohlen ist Austragungsort der U19-EM-Endrunde der Frauen.

Das Stadion Niedermatten in Wohlen ist Austragungsort der U19-EM-Endrunde der Frauen.

Alexander Wagner

Das Turnierkonzept, das der Schweizerische Fussballverband (SFV) im Auftrag der UEFA realisiert und umsetzt, sieht vor, dass in den Stadien aller vier Spielorte mindestens drei Gruppenspiele stattfinden. Die Zuteilung der Halbfinal- und Finalspiele erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt in Absprache mit der UEFA. Insgesamt werden 15 Partien ausgetragen (je 6 Spiele in den 2 Vierergruppen, 2 Halbfinals plus der Final).

Zusammen mit den Spielorten wurden in deren jeweiliger Umgebung auch Hotels und Trainingsplätze bestimmt, die im Juli 2018 den acht teilnehmenden Teams während gut zwei Wochen zur Verfügung stehen.

Die definitiven Daten der EM-Endrunde im Juli 2018 werden spätestens 18 Monate vor Turnierbeginn bestimmt und bekanntgegeben. Der Spielplan wird spätestens eine Woche nach der Gruppenauslosung definiert und offizialisiert. Die Schweiz ist als Gastgeberin gesetzt, in Qualifikations- und Eliterunden werden die sieben anderen teilnehmenden Nationen ermittelt.