Schwimmen
Schweizer Langbahnmeisterschaften: Viele Rekorde und Medaillen für die Aargauer

Am vergangenen Wochenende fanden in Oerlikon die Schweizer Langbahnmeisterschaften 2016 statt. Die 10 Frauen und 7 Männer des Schwimmclub Aarefisch Aarau haben sich in 65 Einzelrennen und 8 Staffeln der Konkurrenz von 55 Schwimmklubs und knapp 500 Gegnern gestellt.

Merken
Drucken
Teilen
Die Bronze-Gewinnerinnen der Lagen-Staffel. Von links nach rechts: Sibylle Gränicher, Olivia Sindico, Fabienne Schwerzmann und Mélanie Keller

Die Bronze-Gewinnerinnen der Lagen-Staffel. Von links nach rechts: Sibylle Gränicher, Olivia Sindico, Fabienne Schwerzmann und Mélanie Keller

Zur Verfügung gestellt

Es waren erfolgreiche Schweizer Langbahnmeisterschaften für den Schwimmclub Aarefisch Aarau. Insgesamt stellte man 17 Athleten, 10 Frauen und 7 Männer, die grösstenteils mit der Konkurrenz mithalten konnten. Die Athleten stellten viele neue Aargauer Rekorde auf und eroberten auch vier Medaillen. So gewann bespielsweise die Lagenstaffel der Damen die bronzene Auszeichnung.

Sibylle Gränicher holt dreifach Silber

Erfolgreichste Schwimmerin des Schwimmclub Aarefisch Aarau war mit 3 Silbermedaillen Sibylle Gränicher. Gleich am ersten Tag sicherte Sibylle sich über 200m Brust den Vizetitel und unterbot den Aargauer Rekord um fast 8 Sekunden.

Auch über ihre weiteren Burstrennen konnte Sibylle jeweils die Silbermedaille mit neuem Aargauer Rekord erringen. Eng wurde es für Sibylle vor allem über die 100m Distanz, lag sie doch nach 50m mit einigen Zehnteln Vorsprung in Führung.

Am Schluss reichte es ihr im Zweikampf mit der Zürcherin Lisa Mamié nicht ganz. Der Rest des Teams zeigte durchwegs gute bis sehr gute Leistungen mit vielen neuen Bestzeiten sowie Aargauer- und Klubrekorden.

Erwähnenswert ist auch die Leistung von Kim Riemenschneider, welche über 200 Delfin ihr erstes A-Finale erreichte und sich damit auch den internen Klubrekord holte.