Fussball

Rückschlag für FC Baden: Nur 2:2 gegen Seuzach

Der FC Baden will gegen Seuzach seine Leaderposition in der 1. Liga zementieren.

Auf Erfolgskurs

Der FC Baden will gegen Seuzach seine Leaderposition in der 1. Liga zementieren.

Ein frühes und ein spätes Gegentor sorgten dafür, dass 1.-Liga-Leader FC Baden gegen Seuzach Federn lassen musste. Mit dem 2:2 dürfte der Aargauer Favorit nicht ganz glücklich sein.

91. Minute – der Ausgleich. In der Nachspielzeit kassiert der FC Baden gegen Seuzach das 2:2. Ein ärgerlicher Punktverlust im fünften Saisonspiel in der 1. Liga, Gruppe 3. Das vierte Heimspiel in Serie innert zwei Wochen wird für die Truppe von Gabor Gerstenmaier zum Stolperstein.

Die Partie gestaltete sich äusserst durchzogen. Die Badener starten zwar furios und offensiv in die Partie, können das Tempo aber nicht durchziehen. Vor allem in der Rückwärtsbewegung haben die Gäste immer wieder ein wenig Platz. Nach eine Hin und Her nutzt Patrick Widmer in der 11. Minute einen Konter zum 1:0.

Es ist das erste Meisterschaftstor, das der FC Baden in dieser Saison erhält. Danach konnten die Badener zwar blitzschnell reagieren. Nach 18 Minuten heisst es dank Aaron Burkhard 1:1. Dennoch konnte der Leader nicht über die ganze Linie überzeugen und rettete so das 1:1 in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel herrschte das gleiche Bild. Baden drückte vermehrt auf die Führung. In der 73. Minute fällt dann endlich das Tor. Goran Antic köpft nach einem Eckball zum 2:1 ein. Die vermeintliche Erlösung. Die Badener verpassen es in der Folge, die Entscheidung herbeizuführen. „Wir haben am Schluss den Platz bei Kontern zu wenig ausgenutzt. Der letzte Pass hat nicht gepasst“, erklärt Trainer Gerstenmaier. Am Schluss verliert man noch zwei Punkte. Parfait Agro schiesst in der Nachspielzeit das 2:2.

Den Punkt feiern die Spieler von Seuzach wie ein Sieg. Auf der Badener Seite herrscht Ernüchterung. „Wenn du in der 91. Minute den Ausgleich bekommst, kannst du nicht zufrieden sein“, fasst Gerstenmaier zusammen.

Baden – Seuzach 2:2 (1:1)

Esp. – 390 Zuschauer. – SR Ljatifi, Schwizer, Lisci. – Tore: 11. P. Widmer 0:1, 18. Burkhard 1:1, 73. Antic 2:1. 91. Agro 2:2.

Baden: Pribanovic; Muff, Matovic, Rapisarda, Stump (84. Weilenmann); Franek (46. Antic), Keranovic; Lugo, Ladner, Spielmann; Burkhard (62. Dzelili).

Seuzach: Frauenfelder; Dietz (78. Schöpfer), Agro, Süsstrunk, Tavares, Schalcher; Mottola (71. Oergel), C. Widmer, Kradolfer, P. Widmer, Gröbli (73. Wieser).

Bemerkungen: Baden ohne Mancino, Peralta, Toni, Cardiello, Bijelic (verletzt); Seuzach ohne Güntensberger, Berisha, Fischer, Lehner, Tiziani, Stahel. – Verwarnungen: 17. Spielmann, 17. C. Widmer, 39. P. Widmer, 40. Keranovic, 57. Matovic (alle Foul), Pribanovic (Zeitspiel).

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1