Dominanz
Rotweiss krönt sich zum doppelten Meister

Die Damen und Herren von Rotweiss Wettingen spielten am vergangenen Wochenende am Hallenmasters in Luzern um die begehrten Meistertitel. Beide Mannschaften reüssierten.

Merken
Drucken
Teilen
Die beiden Meisterteams aus Wettingen.

Die beiden Meisterteams aus Wettingen.

Rotweiss Wettingen

Am Samstag liessen die beiden Mannschaften aus Wettingen nichts anbrennen. Die Damen konnten sich mit 6-2 gegen Olten durchsetzen und standen somit im Finale gegen Luzern, die sich gegen die Black Boys Girls qualifizierten. Wenig später vermochten auch die Herren zu überzeugen und gewannen ihr Halbfinale gegen Olten mit 9-4. Und wie schon im letzten Jahr spielten auch sie gegen Luzern im Finale, welche sich gegen Aufsteiger Steffisburg denkbar knapp im Penaltyschiessen durchsetzen konnten.

Ein besonderes Jubiläum

Am Sonntag ging es dann in der sehr gut gefüllten Maihofhalle in Luzern um die Titel. Die Gastgeberinnen spielten eine sehr starke Partie und die Rotweissen Damen liessen etwas die nötige Effizienz vermissen. So ging es nach einem 2:2-Unentschieden nach der regulären Spielzeit in die Verlängerung, in welcher sich die Wettingerinnen dann schlussendlich mit 3:2 durchsetzen konnten. Die Damen konnten zum zehnten Mal in Serie den Titel feiern. Auch die Herren erwischten einen äusserst guten Tag, spielten wohl die beste Partie der gesamten Saison. Trotzdem mussten sie sich den Aargauern knapp mit 1:2 geschlagen geben. Die Wettinger feierten mit dem insgesamt 75. nationalen Titel (Feld-, Hallenmeister & Cup) auch gleich ein besonderes Jubiläum.