Fussball
Rothrist darf das Rivella kaltstellen – Kölliken gewinnt Kellergipfel

In der 23. Runde der Aargauer 2. Liga sind Vorentscheidungen gefallen. Rothrist dürfte der Aufstieg nach einem 2:2 in Wettingen nicht mehr zu nehmen sein. Küttigen steht vor der Relegation.

Patrick Kamber, Raphael Biermayr
Drucken
Teilen
Rothrists Trainer Willy Neuenschwander (l.) kann wohl bald den Aufstieg feiern.

Rothrists Trainer Willy Neuenschwander (l.) kann wohl bald den Aufstieg feiern.

GERRY FREI

Noch muss sich der FC Rothrist weiter auf die definitive Bestätigung des Aargauer-Meister-Titels gedulden. Die Mannschaft von Trainer Willy Neuenschwander holte sich zwar beim 2:2 im Auswärtsspiel beim FC Wettingen einen Punkt und dürfte damit den letzten Schritt in Richtung Titel und Aufstieg gemacht haben.

Weil aber der FC Windisch gleichzeitig das Verfolgerduell gegen den FC Gontenschwil mit 4:3 für sich entschied, besteht vor den letzten drei Runden die rein rechnerische Möglichkeit, dass der Tabellenzweite noch an den Rothristern vorbeiziehen könnte. Letztere müssten dafür drei Niederlagen kassieren und im Vergleich zu Windisch – das dreimal gewinnen muss – den deutlichen «Vorsprung» von 34 Strafpunkten preisgeben.

Es fehlte der Mut

Mit einem mutigeren Auftritt hätte Rothrist die offene Frage bereits vom Tisch wischen können. Die Zuschauer im Stadion Altenburg in Wettingen bekamen jedoch zu keiner Zeit das Gefühl, dass vor ihren Augen der künftige Aufsteiger am Werk ist.

Wie schon im Spitzenspiel gegen Windisch wirkten die Rothrister gehemmt und brachten keine zusammenhängende Abläufe zustande. Stattdessen war ihr Spiel geprägt von Einzelaktionen – und genau dank solchen schafften es die Gäste gleichwohl, 2:0 vorzulegen. Zweimal hiess der Torschütze Manuel Zobrist, zweimal entwischte er der gegnerischen Abwehr.

Wettingen zeigte aber Moral und kehrte mit einem Doppelschlag kurz vor und nach der Pause ins Spiel zurück. Erst verkürzte Erik Lanz auf 1:2, ehe Manuel Füglister in der 55. Minute von der abermals ungenügenden Rothrister Defensivarbeit profitierte und den 2:2-Ausgleich markierte.

Obschon beide Mannschaften in der Folge ihre Möglichkeiten für den dritten Treffer besassen, blieb es beim Unentschieden. «Für Wettingen ist es ein gerechtes Resultat», sagte Willy Neuenschwander, drei sein Team nicht in der gezeigten Form erwartet hatte. «Immerhin resultierte am Ende ein Punkt», sagte er.

Kölliken mit einem Big Point

Im Tabellenkeller gewann Kölliken gegen Küttigen mit 3:1. Marku brachte die Gastgeber schon früh auf die Siegerstrasse, Hängärtner und erneut Marku erhöhten bis zur 55. Minute auf 3:0.

Die Kölliker haben damit neun Punkte Vorsprung auf die Küttiger – aber weiterhin nur deren drei auf Oftringen, das Spreitenbach mit 3:2 bezwang. In den letzten drei Runden ist also noch ordentlich Zunder drin.
Die Tabelle finden Sie hier.


Wettingen - Rothrist 2:2 (1:2)
Altenburg. – 150 Zuschauer. – SR: Maracic. – Tore: 3. Manuel Zobrist 0:1. 21. Manuel Zobrist 0:2. 45. Erik Lanz 1:2. 55. Füglister 2:2.
Wettingen: Aeberhard; Erik Lanz, Wiesner, Jan Lanz, Güner; Hürlimann (65. Martinelli), Füglister, Lorito, Mukuanyi; Keller, Lazarini Vieira.
Rothrist: Majic; Ludin, Mijatovic (80. Babele), Krajinovic, Della Porta; Lino Zobrist, Hasani, Fernandes Da Silva (68. Brahimi), Sieber; Manuel Zobrist, Tsutis (46. Biland).Bemerkungen: Rothrist ohne Dias, Hüsser, Merdanovic, Muino, Rizzo, Trost (alle verletzt), Kqira (Militär) und Raffa (2. Mannschaft). – Verwarnungen: 48. Güner, 50. Biland, 92. Ludin (alle Foul). – Gelb-rot: 90. Güner (Foul).

Oftringen - Spreitenbach 3:2 (2:1)
Im Feld. – 80 Zuschauer. – SR: Eckert. – Tore: 18. Rizzo 1:0. 24. Hili 1:1. 42. Zilic 2:1. 60. Gashi (Eigentor) 2:2. 78. Nuhija (Eigentor) 3:2.
Oftringen: Meier; Natale, Gashi, Mujanovic, Bergamo; Rizzo, Zilic, Mustafa, Ademovic (90. Ildeniz), Morinaj (80. Wälti), Gallo (82. Cardoso).
Spreitenbach: Hamdiu; Nuhija, Ake, Simic, Kovac; Hili, Dabic, Veselji; Shkodra, Osmani, Semeraro (76. Kryeziu).
Bemerkungen: Oftringen ohne Insaurralde (abwesend) und Hasanramaj (gesperrt). – Verwarnungen: 66. Veselji (Hands), 68. Rizzo (Foul), 86. Kryeziu (Foul), 89. Dabic (Foul). – Gelb/rot: 92. Rizzo (Foul).

Kölliken - Küttigen 3:1 (2:0)
Walke. – 90 Zuschauer. – SR: Fleischli. – Tore: 12. Marku 1:0. 30. Hängärtner 2:0. 56. Marku 3:0. 62. Küttigen 3:1.
Kölliken: Bracher; Keller, Berisha, Roy Siegenthaler, Lüthi; Urech, Werthmüller, Günaydin (89. Nuredini), Oppliger (65. Niffenegger); Hängärtner (88. Vasic), Marku.
Küttigen: Elshani; Schlitter, Schmid, Blattner, Fabio Ferrara; Kolica, Caamano Rodriguez, Steimer, Marco Ferrara; Bytyqi, Bayazi.
Bemerkungen: Kölliken ohne Hofer, Da Costa (beide verletzt), Tomasoni (abwesend) und Dätwyler (gesperrt). – Verwarnung: 90. Vasic (Reklamieren).

Mutschellen – Suhr 2:2 (1:1)
Burkertsmatt. – 130 Zuschauer. – SR: R. Hanna. – Tore: 35. Marques Coelho 0:1, 44. Solak 1:1, 2:1 B. Pnishi 2:1, 91. Dussin (Handspenalty) 2:2.
Mutschellen: P. Brunner; Portmann, Ukaj, Meindl, M. Brunner; Huber (45. Born), Ehirim, Haxha, Solak (82. F. Pnishi); B. Pnishi, Pezzullo (64. Deari).
Suhr: Lovrenovic; Sartorius, Heimgartner, Desando; Schärer, Dussin, Hesselbarth, Qeta; Marques Coelho, Lopez, Miranda de Sousa.
Bemerkungen: Mutschellen ohne Pfyl, Steinmann, Simone (alle Militär), Moser, Wild (beide verletzt) . - Verwarnungen: 36. Ehirim (Foul), 71. Dussin (Foul), 88. Haxha (Foul), 92. Qeta (Foul). Platzverweis: 93. Ehirim (wiederholtes Foulspiel).

Aktuelle Nachrichten