Regionalfussball
Brugg gewinnt Spitzenspiel, Suhr weiterhin in Topform und eine Klatsche für Niederwil: Die Aufreger des Spieltags

Im Aargauer Fussball rollt der Ball wieder. Wir werfen einen Blick auf die Plätze und sagen, wer in der 2. und 3. Liga auf- beziehungsweise abgefallen ist.

Nicolas Blust
Drucken
Teilen
Jubel beim FC Brugg. Gegen den Tabellennachbarn «SchöNie» sichern sich die Brugger mit dem 4:1-Heimsieg Tabellenplatz 2.

Jubel beim FC Brugg. Gegen den Tabellennachbarn «SchöNie» sichern sich die Brugger mit dem 4:1-Heimsieg Tabellenplatz 2.

Alexander Wagner / FOTO Wagner

Es war das Topspiel der 11. Runde in der 2. Liga. Der FC Brugg empfing am Samstag zu Hause den punktgleichen FC Schönenwerd-Niedergösgen. Dabei konnte sich das Heimteam mit einem 4:1-Sieg souverän durchsetzen und liegt damit auf Platz zwei hinter dem Leader Sarmenstorf. Der FCS hat aber noch ein Nachtragspiel gegen Suhr offen.

Dank dieser Niederlage können der FC Suhr und der FC Windisch an «SchöNie» vorbeiziehen. Während der FC Suhr seine bestechende Form mit einem 4:1-Sieg gegen Fislisbach untermauert, konnte sich Windisch beim Gastspiel gegen Menzo Reinach mit 6:2 durchsetzen.

Der FC Windisch sichert sich mit dem 6:2-Auswärtssieg gegen Menzo Reinach den vierten Tabellenplatz.

Der FC Windisch sichert sich mit dem 6:2-Auswärtssieg gegen Menzo Reinach den vierten Tabellenplatz.

Alexander Wagner / FOTO Wagner

Das Team von Angelo Ponte sorgte bereits in der Startphase gegen Reinach für die Vorentscheidung. Jonny Alacam brachte seine Farben mit einem Doppelpack in der Startviertelstunde in Führung, ehe Atanas Angelov mit seinen drei Toren jegliche Zweifel am Windischer Sieg verstummen liess. Auch die beiden Anschlusstreffer innert drei Minuten von Altin Gashi (51. und 54. Minute) konnten daran nichts ändern.

Tomislav Bajo sorgte gegen Fislisbach mit seinen zwei Toren in der ersten Halbzeit für die Vorentscheidung.

Tomislav Bajo sorgte gegen Fislisbach mit seinen zwei Toren in der ersten Halbzeit für die Vorentscheidung.

Alexander Wagner / FOTO Wagner

Tomislav Bajo brachte den FC Suhr mit seinen zwei Toren im ersten Durchgang bereits auf Siegeskurs. Nach dem 3:0 durch Mirza Lasic konnte der Fislisbacher Lukas Hövel zwar noch den Anschlusstreffer erzielen, Thomas Wernli sorgte mit dem 4:1 in der 86. Minute aber für die endgültige Entscheidung.

Die meisten Tore gab es am Sonntag in Oftringen zu bestaunen. Tabellenschlusslicht Niederwil wird von Oftringen mit einer 10:1-Klatsche nach Hause geschickt und hat damit neu auch die schlechteste Tordifferenz der Liga.

Die Resultate

screenshot: afv

Die Tabelle

screenshot: afv

In der 3. Liga Gruppe 1 konnten die beiden Spitzenteam Rothrist und Entfelden ihre Partien jeweils souverän gewinnen und liegen damit weiterhin auf den Positionen 1 und 2. Rothrist gewinnt zu Hause 4:0 gegen Beinwil am See, Entfelden setzt sich auswärts beim FC Küttigen mit 4:1 durch.

Auch in der Gruppe 2 bewegen sich die beiden Topteams Frick und Baden im Gleichschritt. Während Tabellenführer Frick zu Hause einen 3:1-Sieg gegen Mittelfeldteam Tägerig einfährt, setzt sich der erste Verfolger Baden auswärts beim Tabellenschlusslicht Döttingen mit 4:1 durch.

Die Resultate

screenshot: afv

screenshot: afv

Die Tabellen

screenshot: afv

screenshot: afv
Hier finden Sie die Telegramme und Spielberichte:

Aktuelle Nachrichten