Red Boots Aarau
Erster Punktverlust in diesem Jahr: FC Aarau Frauen müssen sich nach dem Meistertitel mit Unentschieden begnügen

Die Red Boots Aarau müssen als frisch gekrönter NLB-Meister zum ersten Mal in diesem Jahr die Punkte teilen: Auswärts bei den FC Luzern Frauen will den Aarauerinnen nur ein torloses Unentschieden gelingen.

Julia Pfannschmidt und Rafaela Borggräfe
Merken
Drucken
Teilen
Den Red Boots Aarau gelingt beim FC Luzern kein Treffer. Copyright by: Alexander Wagner

Den Red Boots Aarau gelingt beim FC Luzern kein Treffer.
Copyright by: Alexander Wagner

Alexander Wagner / FOTO Wagner

Trotz dem erreichten Meistertitel und direkt Aufstieg war es den Red Boots Aarau ein Anliegen weiterhin Gas zu geben und gegen den FC Luzern ein ordentliches Spiel zu absolvieren um somit die nächsten drei Punkte aufs Konto zu spielen.

Für Luzern war das Ziel ganz klar: dem Meister zu einem Unentschieden oder einer Niederlage zu zwingen und die so dringenden Punkte zu ergattern.

Bei perfektem Fussballwetter wurde das Spiel angepfiffen und beide Mannschaften starteten nervös in die Partie. Auf beiden Seiten wurde direkt hektisch um den Ball gekämpft und versucht Aktionen nach vorne zu kreieren. Richtige Chancen entstanden dadurch nicht, so dass beide Mannschaften bis zum Halbzeitpfiff torlos blieben.

Verbessert in der zweiten Halbzeit

Enttäuscht ging es in die Kabine wo die Message vom Trainer nochmals deutlich gemacht wurde. Fussball spielen, Räume schaffen, und die drei Punkte einkassieren. Die Red Boots sollten umsetzen, was man am Vortag im Training besprochen hatte.

Die zweite Halbzeit startete besser und die Aarauerinnen konnten das Spiel besser wie gewohnt an sich reissen. Durch Passstaffetten gelang es nun sich durch die Luzerner zu spielen, doch der entscheidende Pass blieb dennoch aus.

Die Partie wurde immer stärker von den Red Boots Aarau Frauen gesteuert, Luzern versuchte größtenteils mit langen Bällen und Kontermöglichkeiten zum Tor zu gelangen.

Zwei gute Torchancen, die sich die Aarauerinnen in der zweiten Halbzeit herausspielten, landeten leider nicht im gegnerischen Netz da die Luzerner Torhüterin dies verhindern konnte.

In der 80 min versuchte Aarau dennoch das 1:0 zu erzwingen und veränderte die Grundordnung zu einem 3-3-4. Doch trotz jeglicher Bemühung und Umstellung schafften die Aarauerinnen es nicht das Tor zu schiessen.

Die Partie endete torlos 0:0. Somit verabschieden sich die Aarauerinnen ins Pfingstwochenende mit einem Punkt und blicken auf das nächste, letzte Heimspiel der Saison in der kommenden Woche gegen den FC Schlieren.