Karate

Quirici gewinnt Silber in Salzburg

Elena Quirici fokussiert sich vor dem Finalkampf.

Elena Quirici fokussiert sich vor dem Finalkampf.

Schon am Premier League Turnier in Hanau zeigte Elena Quirici mit der Silbermedaille, dass Sie in Hochform ist. Jetzt am letzten Turnier vor der WM auf diesem sehr hohen Niveau in Salzburg doppelte sie nach.

Quirici startete mit einem Freilos ins Turnier und wusste dass in ihrer ersten Runde eine für die WM qualifizierte Kämpferin auf sie warten würde. Wer würde es sein? Agier aus Frankreich oder Warda aus Polen. Es war Warda aus Polen.

Quirici erkämpfe sich den Sieg mit einer gezielten Fausttechnik. In der nächsten Runde konnte sie die starke grosse Spanierin Vizcaino Gonzalez Cristina (Bronze Elite EM 2014) wieder mit einem Fauststoss als Kontertechnik bezwingen. In der dritten Runde, es ging ums Poolfinale, sah sie sich der erfahrenen  Österreicherin Natascha Aberer gegenüber. Aberer unterlag mit 2:0 Punkten. Dem Finaleinzug stand nun noch die Serbin Milenkovic Danijela im Weg. Elena Quirici besiegte auch sie klar mit 2:0 Punkten.

Harter Kampf im Final

An einem auf höchsten Niveau belegten Turnier ohne Gegentreffer den Finaleinzug zu erarbeiten ist eine bemerkenswerte Leistung. Ihr Gegenüber im Finale war die Salzburgerin Alisa Buchinger. Buchinger hat einen hervorragenden Leistungsausweis, U21 Europameisterin, Elite Vize Europameisterin und mehrfache Gesamtsiegerin der Premier League. Buchinger ist nicht nur eine hervorragende Kämpferin sondern auch eine gute Freundin von Elena. Doch all dies soll nun keine Rolle spielen. Den Sieg wollen beide.

Den ersten Punkt erzielt Elena mit einem überlaufenen Fauststoss zum Kopf. Buchinger wird nun zusehends nervös, was auch klar ist vor dem Heimpublikum. Alisa wird pausenlos vom Publikum angefeuert. Buchinger gelingt ein Ushirogeri, eine Fusstechnik zum Körper, diese gibt ihr zwei Punkte. Quirici muss jetzt sicher nochmals Punkten. Das kann sie auch in den nächsten paar Sekunden, wiederum mit einer Fausttechnik zum Kopf. 2:2 das Endresultat, nach der regulären Kampfzeit.

Die Schiedsrichter mussten entscheiden

Im Kampfgeschehen wird Alisa zwei Mal verwarnt - wegen zu harten Fausttechniken. Nun werden die Schiedsrichter den Kampf entscheiden müssen. Der Hauptrichter hebt seine Flagge für die Schweizerin, die vier Eckenrichter für die Österreicherin. Somit gewinnt Elena Quirici Silber am Premier League Turnier in Salzburg. Das nächste Turnier wird das für Karatesportler allerwichtigste Turnier sein – die Weltmeisterschaften.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1