Badminton

Punkteteilung zwischen Team Argovia und Yverdon-les-Bains

Joël König und Joel Gayle gewannen das Herren-Doppel Nr.1.

Joël König und Joel Gayle gewannen das Herren-Doppel Nr.1.

Der 19-jährige Joel König wurde zum Matchwinner für Argovia. Zuerst holte er sich zusammen mit Joel Gayle das erste Herren-Doppel und dann war er es, der im allerletzten Spiel mit einem hart umkämpften Dreisatzsieg das unentschieden sicher stellte.

In den ersten beiden Spielen verloren Schmid/Shaharudin ihr Doppel klar während die Geschwister Keller genau so ungefährdet siegten. Dann zeigte Beryno Wong gegen Jan Fröhlich, Nr. 80 der Weltrangliste, dass er auch gegen einen solchen Gegner bestehen kann. Leider aber kam es wie bisher immer, auf Augenhöhe mitspielen “ja“ aber gewinnen “nein“. Besser machte es Ayla Huser, welche die bisher ungeschlagene junge Engländerin Powell in drei Sätzen schlug.

Dann war der Spielertrainer Hafiz Shaharudin an der Reihe. Sein Gegner der zur Zeit beste Schweizer, Anthony Dumarterey. Den sehr ausgeglichenen ersten Satz konnte der Aargauer mit 22:20 gewinnen. Auch der 2. Satz war bis zum 17:17 auf Messers Schneide und da passierte es. Hafiz Shaharudin musste verletzt (Verdacht auf Muskelriss) aufgeben. Damit stand das Score auf 3:3 und die letzten beiden Spiele mussten die Entscheidung bringen. Joel Gayle und Yvonne Keller holten sich im Mixed-Doppel wie nebenan Joel König in seinem Einzel Satz 1 und liessen Hoffnungen auf einen Gesamtsieg keimen.

Beide verloren aber anschliessend den nächsten Satz und im gemischten Doppel ging auch der 3. Satz in einem hochklassigen und dramatischen Spiel gegen Coles/Golay verloren. Joel König, der in dieser Woche seine Maturaprüfungen absolvierte, holte sich in einem sehr clever geführten 3. Satz den Sieg. Somit konnte der eine Punkt Vorsprung in der Tabelle auf Yverdon gehalten werden, wie auch den 4. Platz, der ja zum Playoff berechtigen würde. Im nächsten Heimspiel am 7. Dezember wartet dann mit Spitzenreiter Uzwil eine echte Knacknuss auf die Aargauer.

Resultate:

Beryno Wong : Jan Fröhlich 18:21/17:21

Hafiz Shaharudin : Anthony Dumarterey 22:20/18:21/0:21

Joël König : Olivier Colin 21:13/20:22/21:17

Ayla Huser : Lydia Jane Powell 20:22/21:19/21:15

Roger Schmid/Hafiz Shaharudin : Oliver Colin/Jan Fröhlich 17:21/12:21

Joël König/Joel Gayle : Chris Coles/Anthony Dumarterey 25:23/22:20

Sue Keller/Yvonne Keller : Lydia Jane Powell/Ornella Lanzarini 21:11/21:16

Joel Gayle/Yvonne Keller : Chris Coles/Malika Golay 21:18/18:21/18:21

Meistgesehen

Artboard 1