Podcast
Silvan Dillier: «Jeder will noch mehr Watt drücken, aber keiner weiss, wie man schnell um eine Kurve fährt»

In der «Olympia-Ausgabe» des «aargauersport.ch»-Podcasts war der Aargauer Radprofi Silvan Dillier zu Gast. Mit ihm sprechen wir über seine Erfahrungen an den Olympischen Spielen in Rio, seine schwierige Zeit im letzten Herbst, als er lange kein neues Team fand, und über seine zweite Tour de France, die vor wenigen Tagen zu Ende gegangen ist.

Fabio Baranzini
Drucken
Teilen
Der Aargauer Radprofi Silvan Dillier während der Tour de France

Der Aargauer Radprofi Silvan Dillier während der Tour de France

Alpecin-Fenix

Silvan Dillier ist amtierender Schweizer Meister und hat mit seinem Team Alpecin Fenix an der Tour de France für Furore gesorgt. Im Podcast erzählt er uns, wie er das härteste Radrennen der Welt erlebt hat, warum sein Team-Leader Mathieu van der Poel dafür bekannt ist, alle ungeschriebenen Gesetze im Peloton zu brechen und wie es für ihn war, sein Team als Sprint-Anfahrer bis 750 Meter vor dem Ziel auf den legendären Champs-Elysées in Paris anzuführen.

Wir sprechen mit dem 30-jährigen Klassik-Spezialisten aber auch über seine schwierige Zeit im letzten Herbst, als er nach einem Sturz im letzten Rennen der Saison noch ohne Vertrag dastand. Bei dieser Thematik findet Silvan Diller ebenso klare Worte («Das war richtig beschissen»), wie auch beim Thema «Stürze» («Jeder will noch mehr Watt drücken, aber keiner weiss, wie man schnell um eine Kurve fährt.»)

Marco Meili und Fabio Baranzini moderieren den «aargauersport.ch»-Podcast

Marco Meili und Fabio Baranzini moderieren den «aargauersport.ch»-Podcast

aargauersport.ch

Zudem sprechen wir natürlich auch über die Einsätze der insgesamt sechs Aargauer Athletinnen und Athleten an den Olympischen Spielen. Es sind dies Christian Baumann (Kunstturnen), Fabienne Kocher (Judo), Nils Stump (Judo), Silvan Wicki (Leichtathletik), Michelle Heimberg (Wasserspringen) und Elena Quirici (Karate).

Auch die EM-Silbermedaille in der Altersklasse U18 von Tennistalent Jérôme Kym ist ein Thema, genauso wie der Tag des Aargauer Sports, der am 9.9. erstmals durchgeführt wird. Highlight dieses Aktionstags ist der Sport Forum Aargau, das auf der Pferderennbahn im Aarauer Schachen ausgetragen wird.

Aktuelle Nachrichten