Das Verletzungspech des FC Aarau will nicht abreissen. Miguel Peralta wird für den FC Aarau in diesem Jahr aller Voraussicht nach keine Spiele mehr bestreiten können. Erste Untersuchungen lassen das Schlimmste befürchten. Es ist die Rede von einem Kreuzbandriss oder einer schweren Meniskusverletzung. Genaueres wird man allerdings erst im Verlauf vom Freitag wissen.  

Für Peralta wäre es nicht die erste schwere Knieverletzung in seiner Karriere: Im Frühsommer 2014 zog er sich nur wenige Tage nach der Unterschrift seines ersten Profivertrags einen Kreuzbandriss im rechten Knie zu. Als er im Januar 2015 mit dem FCA ins Trainingslager in die Türkei setzte, verletzte er sich bereits am ersten Tag am Meniskus – wieder im rechten Knie. Und jetzt dürfte der Pechvogel erneut für längere Zeit ausfallen.