Inlinehockey
Party pur in der Dörfli-Arena

Der IHC Rothrist führt diesen Samstag und Sonntag bereits zum 19. Mal seinen beliebten Dörfli Cup durch.

eduard ruf
Merken
Drucken
Teilen
Wiederum dürfen beim Dörfli Cup spannende Spiele erwartet werden.zvg

Wiederum dürfen beim Dörfli Cup spannende Spiele erwartet werden.zvg

Zehn Teams spielen an diesem Wochenende um den Titelgewinn beim 19. Dörfli Cup. Nebst der ersten und zweiten Mannschaft des IHC Rothrist kämpfen die Russian Rockets, Wine Skaters Twann, Power Bulls, Sigi’s Titelholder, SWG Panthies, Powerplayers Davos, Swiss Ref und die Flying Elephants um den begehrten Siegerpokal. Am Samstag werden die Gruppenspiele ausgetragen und am Sonntag kommt es zu den Final- und Platzierungspartien. Obschon nur die beiden Nationalliga-Equipen des IHC Rothrist eigentliche Klubmannschaften sind, verspricht der Dörfli Cup wiederum spannendes und spektakuläres Inlinehockey. Einige Nationalliga-Spieler sowie ehemalige Inlinehockeycracks treten nämlich in zusammengewürfelten Mannschaften an.

Beliebte Skills

Die sogenannten Skills im Anschluss an die Gruppenspiele am Samstagabend sind bei den Mannschaften sehr beliebt. Dabei messen sich ausgewählte Spieler der Teams im Plauschwettkampf in den Sparten Präzisionsschiessen, Penalty-Schnellschuss, Speed und Hindernisparcours. Den Abend verbringen die Mannschaften grösstenteils auf der Dörfli-Arena, wo die Inlinehockey-Familie in der Skater-Bar – hier sorgt DJ Biba für Stimmung – die Geselligkeit untereinander, aber auch den Kontakt mit den Sympathisanten und den Anhängern des Sports pflegen wird.

Das Organisationskomitee verspricht dieses Jahr einige Neuheiten im Programm rund um den Dörfli Cup. Traditionell beginnt der Spielbetrieb an beiden Tagen ab 9 Uhr, das Finalspiel am Sonntag ist auf 17 Uhr angesetzt. Für Verpflegung auf der Dörfli-Arena ist mit dem Kiosk und dem Grillstand gesorgt. Der IHC Rothrist und die teilnehmenden Mannschaften freuen sich auf die Unterstützung am Plauschturnier.