Erwartungsgemäss war das erste Vorbereitungsspiel von Challenge Ligist Wohlen gegen 3.-Ligist Sarmenstorf eine einseitige Angelegenheit. Die Profis gewannen das ungleiche Freiämter-Derby gegen die tapferen Amateure mit 7:0 (1:0).

Bei den Wohlern waren gestern einige neue Gesichter auszumachen. So scheint Trainer Ciriaco Sforza an einer Verpflichtung von Alessandro Ciarrocchi (26) interessiert zu sein. Der 1,90m grosse Mittelstürmer war letzte Saison noch bei Chiasso unter Vertrag und durfte sich gestern während der zweiten Halbzeit präsentieren. Ciarrocchi ackerte, kämpfte, verlangte den Ball – und schoss zwei Tore. Kein Zweifel, er hat eine gute Visitenkarte abgegeben. «Ich kenne ihn noch aus Winterthurer Zeiten», so Wohlens Assistenzcoach Umberto Romano. Ciarrocchis Familie wohnt im Tessin, er selbst lebt momentan in Winterthur.

Paiva neu beim FC Winterthur

Die Wege von João Paiva und dem FC Wohlen haben sich erwartungsgemäss getrennt. Der Portugiese verlässt die Freiämter und wechselt ablösefrei zum Ligakonkurrenten FC Winterthur, wie die Zürcher auf ihrer Homepage vermelden. Der letztjährige Torjäger erzielte 16 Tore und 13 Assists für die Aargauer.