NLA-Handball
Weil die Verletzungshexe omnipräsent ist: Der HSC Suhr Aarau holt per sofort einen Portugiesen ins Team

Um das Kader zu verbreitern, hat der HSC Suhr Aarau nach dem Saisonstart reagiert und Nuno Silva vom portugiesischen Erstligisten Madeira verpflichtet. Ein neuer Teamkollege dürfte bei der Integration helfen.

Drucken
Teilen
Nuno Silva kommt vom portugiesischen Erstligisten Madeira Andebol SAD zum HSC Suhr Aarau.

Nuno Silva kommt vom portugiesischen Erstligisten Madeira Andebol SAD zum HSC Suhr Aarau.

eurohandball.com

Die Handballer des HSC Suhr Aarau haben aktuell einige Ausfälle zu beklagen. Dem Team von Misha Kaufmann fehlen aktuell Leonard Grazioli, Sergio Muggli, Manuel Zehnder und neuerdings auch Tim Aufdenblatten sowie Lars Hofer verletzungsbedingt. Wie die Aargauer Zeitung weiss, ist bei Hofers Fuss nichts gebrochen, die Diagnose aus dem durchgeführten MRI steht aber nach wie vor aus.

HSC ist dankbar für gute Kooperation

Nicht zuletzt deshalb hat der Verein nun auf die vorherrschende Situation reagiert und Nuno Silva vom portugiesischen Verein Madeira Andebol SAD, dem Sechsten der vergangenen Meisterschaft, per sofort verpflichtet. Der 30-Jährige spielt auf der Position Rückraum Mitte. Er ist 189 Zentimeter gross und 94 Kilogramm schwer. Diese Masse kann der HSC aufgrund der momentanen Lage sehr gut gebrauchen.

Sportchef Mike Conde freut sich denn auch über die Verpflichtung Silvas. Er sagt, dass man nach einer Verstärkung für das junge Team gesucht habe und nun im Rückraum einen Spieler mit Erfahrung gefunden habe:

«Wir sind sehr froh, dass wir uns mit Nuno Silva und seinem Verein kurzfristig einigen konnten. Er wird uns sofort helfen.»
Mike Conde, Sportchef des HSC Suhr Aarau.

Mike Conde, Sportchef des HSC Suhr Aarau.

Chris Iseli

Nuno Silva unterschreibt einen Vertrag für drei Jahre. Bereits am heutigen Mittwoch soll der neue Mann ein erstes Mal mit dem Team trainieren. Wenn in der Folge alles reibungslos abläuft, wird er schon am Sonntag gegen den BSV Bern ein erstes Mal auflaufen können.

Bis dahin hat er Zeit, um sich im neuen Team zurecht zu finden. Immerhin darf er dabei sicher auf die Mithilfe von Joao Ferraz zählen. Der Linkshänder im rechten Rückraum vom HSC ist seit November 2019 Bestandteil des Teams und wird seinem Landsmann helfen, sich zu integrieren. Beide Spieler stammen übrigens ursprünglich von der Insel Madeira. (az)

Joao Ferraz ist aktueller Topscorer beim HSC Suhr Aarau und Landsmann von Neuverpflichtung Nuno Silva.

Joao Ferraz ist aktueller Topscorer beim HSC Suhr Aarau und Landsmann von Neuverpflichtung Nuno Silva.

Freshfocus

Aktuelle Nachrichten