NLA-Handball
Schwere Knieverletzung: Für HSC-Kreisläufer Lukas Laube ist die Saison zu Ende

Harter Schlag für den HSC Suhr Aarau: Der aktuelle Tabellenvierte der NLA kann in dieser Saison nicht mehr auf die Dienste von Lukas Laube zählen. Der 21-jährige Kreisläufer hat sich im Training verletzt.

Dean Fuss
Merken
Drucken
Teilen
Schwere Knieverletzung: Für HSC-Kreisläufer Lukas Laube ist die Saison zu Ende.

Schwere Knieverletzung: Für HSC-Kreisläufer Lukas Laube ist die Saison zu Ende.

Bild: Alexander Wagner

Die Diagnose ist klar: Lukas Laube hat sich im Knie eine Patellaluxation sowie einen Riss im Knorpel zugezogen. Das ist das Ergebnis einer MRT-Untersuchung, wie der HSC Suhr Aarau am Sonntagnachmittag mitteilt. Laube hat sich die Verletzung während der Nationalmannschaftspause im Training zugezogen. Immerhin: Die Verletzung des Kreisläufers kann ohne operativen Eingriff behandelt und auskuriert werden.

Das braucht allerdings seine Zeit. Und so ist die laufende Saison für den 21-Jährige nach 21 NLA-Einsätzen und den währenddessen erzielten 19 Treffern vorbei. Sportchef Michael Conde sagt:

«Der Ausfall von Lukas Laube trifft uns unmittelbar vor der entscheidenden Saisonphase schwer.»

Immerhin wisse man den Kreisläufer bei Mannschaftsarzt Dr. Lukas Weisskopf und dessen Altius Swiss Sportmed Center in Rheinfelden und in der Physiotherapie Mitteldorf in Buchs in besten Händen. «Wir sind nun alle gemeinsam gefordert, seinen längerfristigen Ausfall aufzufangen und unterstützen ihn parallel dazu auf seinem Weg zurück aufs Spielfeld», ergänzt Conde.