NLA-Handball
Nach drei Jahren: Mathias Müller wechselt vom HSC Suhr Aarau nach Stäfa

Der 25-jährige Rückraumspieler verlässt die Aargauer nach drei Saisons in der Nationalliga A und schliesst sich ab Sommer dem derzeitigen Tabellenzweiten der NLB an.

Frederic Härri
Merken
Drucken
Teilen
Mathias Müller stand seit der Saison 2018/19 beim HSC Suhr Aarau unter Vertrag.

Mathias Müller stand seit der Saison 2018/19 beim HSC Suhr Aarau unter Vertrag.

Alexander Wagner / FOTO Wagner

Dass Mathias Müller den HSC Suhr Aarau nach Ende dieser Saison verlassen wird, stand bereits seit zwei Monaten fest. Nun ist bekannt, wo Müller ab Sommer Handball spielen wird: Der 25-Jährige schliesst sich Handball Stäfa an, dem derzeitigen Tabellenzweiten der Nationalliga B. Am Zürisee unterschreibt Müller einen Einjahresvertrag.

Müller wechselte vor der Saison 2018/19 vom HC Horgen zum HSC Suhr Aarau. Beim HSC machte er sich in seiner ersten Spielzeit besonders als gewiefter und sicherer Penaltyschütze einen Namen. In dieser Saison aber wurden die Einsätze seltener, und Müller kam über die Rolle des Ergänzungs- und Reservespielers nicht mehr hinaus. In bislang 66 Spielen im HSC-Trikot gelangen dem Zürcher 84 Tore.

Neben Müller werden den HSC Suhr Aarau nach dieser Saison auch Jan Peter (wechselt zu HV Olten), Diogo Oliveira (FC Porto) und David Poloz (Destination noch unbekannt) verlassen.