NLA-Handball
Ein Spitzenspiel jagt das nächste: Der HSC Suhr Aarau zu Gast bei NLA-Leader Pfadi Winterthur

Nur vier Tage nach dem 27:27 gegen die Kadetten Schaffhausen treffen die Handballer des HSC Suhr Aarau am Donnerstagabend (Anpfiff: 19.15 Uhr/live «Sport 1») auswärts auf NLA-Leader Pfadi Winterthur.

Dean Fuss
Merken
Drucken
Teilen
HSC-Allrounder Patrick Strebel gab gegen die Kadetten sein Comeback nach längerer Verletzungspause.

HSC-Allrounder Patrick Strebel gab gegen die Kadetten sein Comeback nach längerer Verletzungspause.

Bild: Freshfocus

Am vergangenen Sonntag ärgerte man sich in den Reihen des HSC Suhr Aarau nach dem 27:27-Unentschieden zu Hause gegen die Kadetten Schaffhausen über einen ver­lorenen Punkt.

Gerade einmal vier Tage sind seither vergangen, da steht heute Abend für die Aargauer mit dem Gastspiel bei NLA-Leader Pfadi Winterthur bereits das nächste Spitzenspiel auf dem Programm.

Kehren Aufdenblatten und Muggli gegen Pfadi ins Team zurück?

Gegen die Kadetten hatten HSC-Trainer Misha Kaufmann mit Captain Tim Aufdenblatten (Sprunggelenk), Spielmacher Sergio Muggli (Oberschenkel) und Kreisläufer Lukas Laube (Knie) gleich drei Leistungsträger verletzungsbedingt gefehlt.

Sowohl Aufdenblatten als auch Muggli sind für die Partie in Winterthur fraglich. Ganz sicher nicht zum Einsatz kommen wird Laube, für den die Saison nach seiner schweren Knieverletzung bekanntlich gelaufen ist.

Einer, der wieder auf der Platte zurück ist, ist Patrick Strebel. Der Allrounder, der eben erst seinen Vertrag beim HSC um zwei weitere Jahre verlängert hat, hat gegen die Kadetten sein Comeback nach längerer Verletzungspause gegeben. Mit Blick auf die Partie bei Pfadi sagt der 28-jährige Linkshänder:

«Wir müssen aggressiv sein, agieren und die Situationen erzwingen, die unserem Plan entsprechen.»

Ob der Plan von Strebel und Co. aufgeht und ob dem HSC die Revanche für die 23:29-Heimniederlage gegen Pfadi von Ende Februar gelingt, zeigt sich heute Abend ab 19.15 Uhr. Die Partie wird von «Sport 1» aus der Winterthurer AXA Arena live übertragen.