Schwingen

Nick Alpiger holt an der Stoos-Schwinget einen Kranz

Nick Alpiger sorgte aus Sicht des Nordwestschweizerischen Schwingverbandes für den Lichtblick an der Stoos-Schwinget.

Nick Alpiger sorgte aus Sicht des Nordwestschweizerischen Schwingverbandes für den Lichtblick an der Stoos-Schwinget.

Das erste Bergkranzfest der Saison besuchten 2800 Zuschauerinnen und Zuschauer. Eine neu erstellte Tribüne bot für zusätzliche 300 Personen Platz. 90 Schwinger traten wie gewohnt an, davon 25 aus dem Nordwestschweizer Schwingerverband.

Im Schlussgang dominierte Christian Schuler (Schwyz). Er bezwang souverän Stefan Arnold (Uri). Nick Alpiger erreichte als einziger Schwinger des NWSV den Kranz. Er besiegte Philipp Laimbacher und Markus Effinger - verlor gegen René Suppiger - gewann gegen André Bürgler, stellte den fünften Gang mit Andreas Höflinger und besiegte im ersten Zug Pirmin Küttel.

Schwingfestsplitter: Christoph Bieri trat nicht an. Remo Stalder gewann nach wenigen Sekunden Christian Schuler, den späteren Stoss-Sieger, mit Kurz. Nick Alpiger bezwang mit Fussstich Philipp Laimbacher. Janic Voggensperger und Patrick Räbmatter reichte es nach guter Leistung nicht zum Kranz.

Das Fehlen einiger Favoriten aus der Nordwestschweiz liess das Tüpfchen auf dem «I» vermissen.
Mario Thürig und Bruno Gisler kämpften am Südwestschweizer in Aigle erfolgreich. Bruno Gisler klassierte sich mit 56.75 Punkten im vierten Rang und Mario Thürig mit 56.50 Punkten im fünften Rang. Beide holten somit den Südwestschweizer Kranz.

Ranglisten unter www.esv.ch

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1