Super League
Neuer FCA-Trainer gesucht: Wer wird René Weilers Nachfolger?

Trainer René Weiler verlässt definitiv den FC Aarau. Bereits dreht das Trainerkarussel heiss. Unter vorgehaltener Hand werden drei Namen als mögliche Nachfolger genannt: Sven Christ, Raimondo Ponte und Axel Thoma.

Merken
Drucken
Teilen

Trainer René Weiler verlässt nach drei erfolgreichen Jahren den FC Aarau. Der FC Aarau muss sich also gut zwei Wochen vor dem Trainingsbeginn im Hinblick auf die Saison 2014/15 auf Trainersuche machen.

Keine einfache Sache: Hinter vorgehaltener Hand werden zum jetzigen Zeitpunkt bereits drei Namen genannt: Da ist einerseits Sven Christ, der momentan den 1.-Ligisten Baden trainiert und den FC Aarau so gut kennt wie seine Westentasche.

Ein weiterer Kandidat ist sicherlich Raimondo Ponte. Ponte machte als Sion-Trainer beste Werbung für seine Person. 17 Spiele, 26 Punkte. Damit verzeichnete der FC Sion das erfolgreichste Saisonviertel seit sieben Jahren. Ob Ponte aber Trainer in Sion bleibt, weiss er nicht. Er weilt derzeit in den Ferien, ohne Kenntnisse, wie es nächste Saison weitergeht. Ponte betonte schon seit Jahren, dass ihn der Trainerjob bei den Aarauern reizen würde.

Der dritte Kandidat, der als Nachfolger Weilers gehandelt wird, heisst Axel Thoma. Der 49-jährige Deutsche hat einen laufenden Vertrag beim Challenge-League-Klub FC Wil. Thoma gilt als gut vernetzt und zeichnete sich in den letzten Jahren aus, Toptalente auszubuddeln und fitzutrimmen. Nicht zuletzt fallen hierzu die Namen Fabian Schär, Elsad Zverotic, Anatole Ngamukol, Kristian Nushi oder Thun-Goalie Guillaume Faivre. (ruku/sha)

Das Trainerkarussel dreht. Aber wen sehen Sie soweit als Nachfolger? Schreiben Sie uns und stimmen Sie ab!