Eine Woche nach Abschluss der Kunstturn-Europameisterschaften in Bern müssen die Juniorinnen an den Schweizer Kunstturnmeisterschaften vom weiblichen Nachwuchs wieder ran. Am kommenden Wochenende reisen viele junge Turnerinnen an die SM ins Rüebliland (P1 bis P5) nach Lenzburg.

Die Titelverteidigerin Livia Schmid (Kutu Stein Fricktal), schont nach der EM ihren lädierten Fuss, weshalb in Lenzburg eine neue Schweizer Meisterin erkoren wird. Ob Leonie Meier vom organisierenden TV Lenzburg den Heimvorteil für sich nutzen und den Mehrkampftitel nachhause turnen kann? Sie holte vor einem Jahr in Utzenstorf Bronze. Vielleicht kann aber auch Lynn Genhart (TV Opfikon-Glattbrugg), die am vergangenen Freitag im Mehrkampf überraschend EM-Silber gewann, den Schwung mitnehmen und die SM für sich entscheiden.

In Lenzburg geht es nicht nur um die Titel bei den «Grossen» (P5), auch die jüngeren Jahrgänge (P1 usw.) dürfen sich den Wertungsrichtern präsentieren. Es geht zudem auch noch um Mannschafts-Titel.