Einzelkritik
Nach der Pleite beim FC Schaffhausen: Ungenügende Wohler Spieler en masse

Martin Rueda sah gegen den FC Schaffhausen (0:1) einen desillusionierten FC Wohlen. Auch darum erhalten alle Spieler ungenügende Noten - nur Torhüter Tahiraj stellt die positive Ausnahme dar.

Calvin Stettler
Merken
Drucken
Teilen
Angry Rueda

Angry Rueda

Keystone
Flamur Tahiraj: Note 4-5 Der 29-Jährige ersetzt Kiassumbua, der für Kongos Nationalteam im Einsatz ist, tadellos. Bewährt sich als Ruhepol, wenn in der Abwehr Hektik ausbricht, beim Gegentreffer ohne grosse Schuld.
14 Bilder
Bujar Lika: Note 3-4 Der Aussenverteidiger rackert, lässt sich vom fehlenden Selbstvertrauen aber je länger je mehr anstecken. Auch von ihm kein Spiel fürs Portfolio.
Nicolas Bürgy: Note 2 Versprüht keine Sicherheit, weil es an Selbstvertrauen mangelt. Bietet Frontino in der 49. Minute Begleitschutz bis vors eigene Tor und lässt ihn ohne Intervention den Siegestreffer erzielen.
Marko Muslin: Note 2-3 Kann die Rolle der erfahrenen Leaderfigur weiterhin nicht befriedigend ausfüllen. Defizite sind sowohl in der Rückwärtsbewegung als auch in der Spielauslösung auszumachen.
Olivier Kleiner: Note: 3 Kommt auf der Aussenbahn nie richtig in Fahrt. Seinen sonst vorhandenen Hang zum offensiven Spiel spürt man gegen Schaffhausen nicht.
Deni Kadoic: Note 2 Beim 19-Jährigen ist der Tank des Selbstvertrauens leer. Entscheidet sich im Zweifelsfall für den Rückpass und überrascht so oft auch die eigenen Mitspieler.
Simon Grether: Note 2-3 In der Offensive zu zaghaft, in der Rückwärtsbewegung zu lasch. Der 23-Jährige steht im Zentrum mit Gegenspielern wie Frontino unter zermürbender Dauerbeschäftigung.
Miguel Castroman: Note 3 Am Anfang der Partie hat die YB-Leihgabe zwei, drei Momente, in denen er sein Potenzial aufblitzen lässt. Insgesamt aber ein weiterer Auftritt ohne Einfluss, wird in der Pause ausgewechselt.
Alain Schultz: Note 3-4 Macht, was ein Captain in so einem Spiel machen muss: rennen, kämpfen, grätschen. Viel Zählbares resultiert trotzdem nicht, auch darum keimt im Spiel je länger je mehr der Frust auf.
Cristian Ianu: Note 2 Ein Phantom. Spielt zwar 90 Minuten, darf sich aber keinen einzigen Torschuss notieren lassen. Blass. Auch in den Zweikämpfen.
Nico Abegglen: Note 3 Ist sich nicht zu schade, um auch in der eigenen Hälfte, Bälle zu erkämpfen. Doch auch Abegglens Durchsetzungsvermögen lässt zu wünschen übrig.
Jordan Brown: Note 2-3 Kommt in der Pause für Castroman. Doch war dieser Brown wirklich auf dem Feld? Das Matchblatt sagt ja, die äussere Wahrnehmung nein.
Marijan Urtic: Note 3 Ersetzt in der 67. Minute Abegglen. Man meint erst so etwas wie einen neuen Schwung zu spüren, doch die Wirkung der Auswechslung verpufft schnell.
Augusto Lotti: Keine Note Kommt in der 72. Minute für Grether. Ein zu kurzer Einsatz für eine Bewertung.

Flamur Tahiraj: Note 4-5 Der 29-Jährige ersetzt Kiassumbua, der für Kongos Nationalteam im Einsatz ist, tadellos. Bewährt sich als Ruhepol, wenn in der Abwehr Hektik ausbricht, beim Gegentreffer ohne grosse Schuld.

Alexander Wagner