Einzelkritik
Nach der 1:5-Pleite gegen Lausanne: Nur ein Aarauer bekommt eine genügende Note

Der FC Aarau verpasst in der fünften Runde der Challenge League den so wichtigen Anschluss an die Tabellenspitze. Gegen den Leader aus Lausanne verlieren die Aarauer gleich mit 1:5. Und so werden sie in der Einzelkritik zu ihrer Leistung benotet:

Ruedi Kuhn
Merken
Drucken
Teilen
Der FC Aarau wird von Lausanne zu Fall gebracht.

Der FC Aarau wird von Lausanne zu Fall gebracht.

Keystone
Nicholas Ammeter: 4,5 Bewahrte sein Team mit einigen Glanzparaden vor einer noch höheren Niederlage. Beim 0:3 kommt er zu spät.
15 Bilder
Raoul Giger: 3 Der Rechtsverteidiger war bemüht, kam aber nicht auf Touren. Sieht beim 1:0 von Joël Geissmann ganz schlecht aus.
Elsad Zverotic: 3 Der Captain versuchte, die Viererabwehrkette zusammenzuhalten. Mit mässigem Erfolg. Vor dem 0:3 viel zu langsam.
Marco Thaler: 3 Wenn er unter Druck gesetzt wird, gerät er in Schwierigkeiten. Gegen die wirblige Lausanne-Offensive oft überfordert.
Jerome Thiesson: 3 Er musste sich auf der linken Abwehrseite immer wieder überlaufen lassen. Und ihm fehlte jegliche Bindung zum Spiel.
Mats Hammerich: 2.5 Dem feinen Techniker wurden die Grenzen aufgezeigt. Ihm ging alles zu schnell. Und in den Zweikämpfen zu fragil.
Gezim Pepsi: 2.5 Für ihn gilt das Gleiche wie für Mats Hammerich. Verschuldete auf läppische Art und Weise auch noch einen Penalty.
Marco Schneuwly: 2.5 Zwang Lausanne-Torhüter Castella mit einem Flachschuss kurz vor Schluss zu einer Glanzparade. Sonst kam nichts!
Markus Neumayr: 2 Von einem Spieler seiner Klasse kann man, ja muss man einfach mehr erwarten. Er enttäuschte auf der ganzen Linie.
Petar Misic: 3.5 Der Kroate zeigte wenigstens den einen oder andern vielversprechenden Ansatz. Aber vor dem Tor blieb er ungefährlich.
Patrick Rossini: 2.5 Bekam im Sturmzentrum kaum einen Ball. Eine Halbchance vor, eine Halbchance nach der Pause: Das ist einfach zu wenig!
Donat Rrudhani: - Der Kosovare kam in der 66. Minute für Petar Misic. Vergab eine gute Möglichkeit. Zu kurzer Einsatz für eine Note.
Kevin Spadanuda: - Er kam in der 76. Minute für Markus Neumayr und schoss kurz vor Schluss den Ehrentreffer. Zu kurzer Einsatz für eine Note.
Ivan Alounga: - Er kam in der 77. Minute für Patrick Rossini und sorgte für etwas Schwung. Zu kurzer Einsatz für eine Note.
Damir Mehidic: - Er kam in der 83. Minute für Jérôme Thiesson und hatte keinen Einfluss auf die Partie. Zu kurzer Einsatz für eine Note.

Nicholas Ammeter: 4,5 Bewahrte sein Team mit einigen Glanzparaden vor einer noch höheren Niederlage. Beim 0:3 kommt er zu spät.

Freshfocus