FC Aarau
Nach Ausraster im Testspiel: Eine Spielsperre gegen Sandro Wieser

Sandro Wieser vom FC Aarau, der nach einem brutalen Foul im letzten November an FCZ-Spieler Gilles Yapi für sechs Spiele gesperrt worden war, erhielt eine zusätzliche Spielsperre aufgebrummt.

Merken
Drucken
Teilen
Sandro Wieser: Für seinen Ausraster gegen Schöftland erhält er eine weitere Spielsperre. Sigi Tischler/Keystone

Sandro Wieser: Für seinen Ausraster gegen Schöftland erhält er eine weitere Spielsperre. Sigi Tischler/Keystone

Der 22-jährige Mittelfeldspieler hatte am vergangenen Samstag in einem Freundschaftsspiel mit Aaraus U21-Mannschaft gegen den SC Schöftland (2. Liga interregional) erneut eine Rote Karte gesehen. Die zusätzliche Spielsperre kann Wieser erst in der Periode vom 7. März, wenn für das Team Aargau U21 in der Rückrunde der Gruppe 5 in der 2. Liga inter der Spielbetrieb wieder aufgenommen wird, absitzen.

Weil sich Wieser beim Foul, das zu seinem Ausraster führte, erneut am im Dezember operierten Knie verletzte und so oder so drei Wochen ausfallen wird, dürfte die Sperre allerdings keinen Einfluss darauf haben, wann er sein Comeback im Dress des FCA geben wird.