FC Wohlen
Moralspritze für den FC Wohlen nach dem 1:1-Remis gegen den FC Wil

Wird der freiwillige Absteiger FC Wohlen während der Rückrunde zum Kanonenfutter oder nicht? Nach dem 1:1 im Auswärtsspiel in Wil ist klar: Die Freiämter haben durchaus noch sportliche Ambitionen.

Ruedi Kuhn
Drucken
Teilen
Der FC Wohlen spielt gegen den FC Wil ein 1:1.

Der FC Wohlen spielt gegen den FC Wil ein 1:1.

foto-net / Alexander Wagner

Nach dem Führungstreffer der Ostschweizer Mitte der ersten Halbzeit bäumten sich die Wohler auf und zeigten Moral.

Die Mannschaft von Trainer Ranko Jakovljevic dominierte in der zweiten Halbzeit das Geschehen. Eine Viertelstunde vor Schluss gelang Sandro Foschini der verdiente Ausgleichstreffer. Grossen Anteil hatte Igor Tadic, der das Tor mit einem starken Dribbling vorbereitete. Pech hatte Abwehrchef Aleksandar Cvetkovic, der sich nach 13 Minuten eine Oberschenkelzerrung zuzog.

Telegramm

FC Wil – Wohlen 1:1 (1:0)
IPG Arena. – 680 Zuschauer. – Tore: 28. Breitenmoser 1:0. 74. Foschini 1:1. – SR: Schärli.
Wil: Baumann; Rahimi, Lekaj, Stillhart; Goncalves, de Araujo, Breitenmoser (78. Scholz), Hefti; Lombardi (71. Audino); Savic, Cortelezzi (84. Maroufi).
Wohlen: Tahiraj; Romano, Hajrovic, Cvetkovic (13. Aliu), Gudelj; Schultz, Pasquarelli, Foschini, Bicvic; Tadic, Pagliuca.
Bemerkungen: Wohlen ohne Seferi (verletzt), Pacar (im Aufbautraining) und Elvedi (Militär). – Verwarnungen: Hajrovic (59.) und Gudelj (64.). 45. Pfostenschuss Cortelezzi.

Aktuelle Nachrichten