Handball
Möhliner U19 siegt gegen den Tabellenführer

Die SG Möhlin-Magden U19 schlägt überraschend den Tabellenführer Zurzibiet-Endingen in der eigenen Halle. Das Spiel begann ähnlich wie die letzten Begegnungen der Möhliner Junioren, nämlich mit viel Energie und konsequenten Aktionen.

Guido Wirthlin
Merken
Drucken
Teilen
Mannschaftsbild des SG Moehlin-Magden U19 Inter.

Mannschaftsbild des SG Moehlin-Magden U19 Inter.

Michi Mahrer;

So mussten sich die Gastgeber in der Klingnauer Schützenmattenhalle bereits früh mit einem 3-Tore-Rückstand auseinandersetzen. Das Teamtimeout half dann, um ein wenig Resultatkosmetik zu betreiben. Doch die SG Möhlin/Magden liess nur kurz nach. So konnte bis zur Pause der 3-Tore Vorsprung gehalten werden.

Im zweiten Durchgang entwickelte sich dann bis zum Spielende ein wahres Hitchcock-Finale. Die SG Möhlin/Magden verpasste es Anfangs, durch schlechte Abschlüsse, den Sack zu zumachen. So konnten die Zurzibieter, auch Dank einiger 2-Minuten-Strafen gegen die SG, eine kleine Aufholjagd starten.

Aber trotz einer Doppelmanndeckung der Endinger, liess sich die SG Möhlin/Magden den Sieg nicht mehr nehmen. Mit tollem Kampfgeist und viel Einsatz verdienten sich die Spieler diesen schönen Erfolg.

Damit hat sich das Team von Thomas Mathys auf den dritten Tabellenplatz vorgeschoben und liebäugelt bereits mit den vorderen Plätzen. Schon am nächsten Samstag geht es nämlich zum Tabellenzweiten nach Muotathal. Gewinnt die SG auch dort, winkt der zweite Tabellenplatz, der auch zum Playoffspiel um den Aufstieg in die höchste Juniorenklasse der Schweiz berechtigen würde.

Aber Achtung: Hinter der SG lauern noch diverse andere Teams, die nicht weit weg sind. Und es bleiben immer noch sieben Spiele zu spielen. Es gilt also weiter dran zu bleiben, dann ist alles möglich.