FC Aarau
Mittelfeld und Angriff inexistent: Nur Mall, Jaggy und Garat genügend

Der FC Aarau kassierte gegen den FC Luzern die nächste Klatsche. Gleich mit 0:4 musste sich das Team von Trainer Sven Christ dem vorherigen Tabellenschlusslicht geschlagen geben. Die Noten fallen demenstprechend tief aus.

François Schmid-Bechtel und Ruedi Kuhn
Merken
Drucken
Teilen
Kim Jaggy nach einem weiteren Gegentreffer.

Kim Jaggy nach einem weiteren Gegentreffer.

Keystone
Joël Mall: 4 Man kann ihm bei keinem Gegentor eine Schuld zusprechen. Gleichwohl war seine Körpersprache auch schon mal positiver.
14 Bilder
Stephan Andrist: 2 Eine Fehlbesetzung als rechter Aussenverteidiger. Wurde von Luzerns Captain Lustenberger durch den Kakao gezogen. Prost!
Richard Magyar: 2.5 Ein ganz unglückliches Debüt. Vertändelt vor dem 0:1 den Ball. Steht beim 0:3 im Schilf. Dabei war er bis zu seinem ersten Schnitzer ganz okay.
Juan Pablo Garat: 4.5 Kurze Zeit musste man befürchten, er verliere die Nerven. Doch das tat er nicht. Stattdessen wehrte er sich gegen die Niederlage – als einer der wenigen.
Kim Jaggy: 4.5 Er liess auf seiner Seite kaum etwas anbrennen. Versuchte auch – vermehrt als in den vergangenen Spielen – offensiv für Akzente zu sorgen.
Sven Lüscher: 3.5 Das Bemühen, ein Leader zu sein, war offensichtlich. Aber Lüscher hat zu viel mit sich zu kämpfen, um das Team aus dem Sumpf zu führen.
Frano Mlinar: 3 Er sollte der Ionita-Ersatz sein. Aber er ist kein zweiter Ionita. Und weil er das nicht ist, hat Aarau ein grosses Problem, Dominanz aufzubauen.
Djusan Djuric: 2 Knüpfte nahtlos an seine schwache Leistung gegen Vaduz an. Beruhigte immerhin das Spiel, als er die Schuhe binden musste.
Moreno Costanzo: 3 Wenn man nicht Fussball sondern Stratosphären-Pingpong spielt, braucht man keinen Costanzo. Der Supertechniker hängt in der Luft.
Luca Radice: 2.5 Abstimmungsprobleme mit Andrist. Eine Top-Chance vergeben. Beim Stand von 0:4 ein Traumtor mit dem Absatz, das zu Unrecht aberkannt wurde.
Petar Sliskovic: 3 Wurde am Samstag 24 – herzliche Gratulation. Aber nicht zum gestrigen Auftritt. Bleibt den Beweis schuldig, eine Verstärkung zu sein.
Igor Nganga: 3 Wurde für Djuric (46.) eingewechselt. Aber ist er wirklich gekommen? Okay, er hätte unserer Meinung nach auch von Beginn weg spielen müssen.
Frank Feltscher: 3.5 Er kam in der 57. Minute für Andrist. Bei ihm sind wir sicher, dass er gekommen ist. Schlug einen Traumpass auf Radice. Aber das wars dann auch.
Ognjen Mudrinski: Zu kurz im Spiel für eine Bewertung Der Stürmer wurde in der 80. Minute für Mittelfeldspieler Mlinar eingewechselt. Er war zu kurz im Einsatz für eine Benotung.

Joël Mall: 4 Man kann ihm bei keinem Gegentor eine Schuld zusprechen. Gleichwohl war seine Körpersprache auch schon mal positiver.

Keystone

Lesen Sie hier die Berichterstattung zur Klatsche gegen Luzern

sowie

den Kommentar zur aktuellen Situation des FC Aarau.