Eine Halbzeit lang musste der FC Baden im 1.-Liga-Spiel beim FC Münsingen zittern. Lange ist es her, seit die Esp-Truppe einen Sieg einfahren konnte. Beim Zweitplatzierten der Gruppe 2 lagen die drei Punkte zur Pause griffbereit. Wie der FCB in Umgang 2 diesen Erfolg nach Hause brachte, war bemerkenswert. «Die Mannschaft zeigte einen unbändigen Willen», schwärmte Trainer Fredy Strasser.

Die Gastgeber setzen die Badener gleich von Beginn an unter Druck. Lediglich 15 Sekunden dauert es, bis sich Münsingen die erste Chance erarbeitet. Doch FCB-Goalie Christian Baldinger ist von Beginn an bereit und wehrt den Weitschuss von Patric Gasser ab. In der Folge spielt Baden defensiv solid und lässt vorerst nichts zu. Erst in der 20. Minute stösst sich Münsingens Topskorer Gasser nach einem Eckball den Weg frei und köpft zum 1:0 ein.

Die Esp-Truppe findet allerdings schnell den Schalter und stellt von Defensive auf Offensive um. Baden setzt nun selber die Hausherren unter Druck. «Nach dem Tor haben wir umgestellt und sie früher angegriffen. Dadurch spielten sie ungenauer und es wurde einfacher für uns», erklärt Strasser. Die Taktik geht auf.

Nach einer halben Stunde wird Nenad Bijelic im Strafraum von Michael Schär lanciert und zieht ab zum sehenswerten 1:1. Auch beim zweiten Badener Treffer zehn Minuten später ist Bijelic involviert. Mit seinem Querpass findet er Pascal Stump, der den Ball im Netz versenkt.

Die ausgeglichene zweite Halbzeit sieht Chancen auf beiden Seiten. Gegen Ende der Partie geraten die Badener wieder vermehrt unter Druck, können diesem aber standhalten. Mit vereinten Kräften wehren die Badener kämpferisch die anstürmenden Berner ab. Münsingen kommt dem Ausgleich zwar sehr nahe, doch der FCB bringt den Sieg ins Trockene. «Dafür haben wir hart gearbeitet», meint Strasser.

Es sind enorm wichtige drei Punkte für die Badener im Hinblick auf die Schlussphase der Meisterschaft. Der Vorsprung des FCB (Rang 9) auf den ersten Abstiegsplatz (Sursee, Rang 13) beträgt sechs Runden vor Schluss sieben Punkte.

In der nächsten Runde trifft der FC Baden zu Hause auf den FC Solothurn. Die Partie gegen den unangefochtenen Leader findet im Esp am Samstag, 21. April 2018, statt und beginnt um 16.00 Uhr. Im Hinspiel in Solothurn musste sich der FCB auswärts mit 0:2 geschlagen geben.

Lesen Sie die Partie im Liveticker nach: