Faustball
Mehr Weltklasse und Sport-Spektakel denn je in Schlossrued

Wenn der STV Schlossrued zu seinem Cup um den Pokal der Raiffeisenbank Reitnau-Rued ruft, dann ist Weltklasse im Ruedertal angesagt. An diesem Donnerstag tritt der TSV Pfungstadt, die weltbeste Klubmannschaft aus Deutschland, an.

Wolfgang Rytz
Merken
Drucken
Teilen
An diesem Donnerstag sind in Schlossrued wieder einige der weltbesten Faustballer zu sehen.

An diesem Donnerstag sind in Schlossrued wieder einige der weltbesten Faustballer zu sehen.

Wolfgang Rytz

Zwar hat sich Österreich als Titelverteidiger abgemeldet. Doch der Ersatz ist hochkarätig. Der TSV Pfungstadt gilt seit fünf Jahren als die überragende Faustballmannschaft in Europa. Vor einem Jahr gewann das Team mit Topangreifer Patrick Thomas auch noch den Weltpokal.

Herausgefordert wird der Favorit in Schlossrued vom dreifachen Turniersieger Vaihingen/Enz (De), Novo Hamburgo (Br) und dem Nationalliga-A-Vertreter aus der Region, dem STV Oberentfelden.

Beginn um 16.30 Uhr

Im ersten Halbfinal treffen in Schlossrued am Donnerstag um 16.30 Uhr die beiden deutschen Bundesligisten Vaihingen/Enz und Pfungstadt aufeinander. In beiden Teams stecken mehrere Nationalspieler, die sich am letzten Sonntag in Jona gegen internationale Topteams mit Deutschland I durchsetzten. Pfungstadt, Dominator im nördlichen Nachbarland, geht als klarer Favorit ins Spiel.

Alles andere als eine Finalqualifikation im Ruedertal wäre eine glatte Enttäuschung. Bleibt abzuwarten, wie stark das Team auf ihren «Überschläger» Patrick Thomas angewiesen sein wird.

Um 17.30 Uhr kommt es zur Revanche zwischen Novo Hamburgo und Oberentfelden. Die Brasilianer besiegten die Suhrentaler am Sonntag in Jona und beendeten das Turnier einen Rang besser. Bei Oberentfelden kämpfte zuletzt Hauptangreifer Kevin Hagen mit Rückenproblemen. Im Hinblick auf die Meisterschaftsfortsetzung und im Kampf um die Halbfinalqualifikation könnte er aber ins Team zurückkehren.

Final um 20 Uhr

Ab 20 Uhr wird sich im Final auf vier Gewinnsätze zeigen, ob Pfungstadt bei der Premiere in Schlossrued auf Anhieb den Raiffeisen-Cup für sich beansprucht. Europameister Deutschland mit Hauptangreifer Patrick Thomas ist an der Weltmeisterschaft im November in Argentinien Titelverteidiger und neuerlicher Favorit.

Dies bekamen die Schweizer am Freitag im Testspiel in Jona mit einer 2:4-Niederlage zu spüren. Den Faustballanhängern bietet sich somit am Donnerstag im Ruedertal definitiv Gelegenheit, Weltklasse zu beobachten.