Bei den Kantonalen Mannschaftsmeisterschaften (KMM) im Geräteturnen feierten die Athletinnen des GETU Uerkheim einen der grössten Erfolge in der jüngsten Vereinsgeschichte. Sie kehrten gleich mit drei Aargauer-Meister-Titeln und zwei Mannschafts-Bronzemedaillen im Gepäck aus Gipf-Oberfrick zurück. Den Anfang machten die jüngsten Turnerinnen aus Uerkheim am Samstag in der Kategorie 2 – und Joelle Fuchs, Noelia Ackle, Mia Schwarz und Amelie Bieri brillierten an allen Geräten. Die Uerknerinnen gewannen mit einem Vorsprung von 1,45 Punkten auf den BTV Aarau den Kantonaltitel.

Am späteren Abend starteten parallel die Turnerinnen der Kategorien 3 und 4. Im K3 erturnten sich Noelle Siegrist, Noémi Stucki, Milla Sommer und Noee Hilfiker mit einer soliden Leistung den dritten Platz hinter dem Getu Kleindöttingen und dem TSV Rohrdorf. Im K4 zeigten Adina Geissmann, Jana Hilfiker, Nora Aebischer und Joanna Fuchs eine souveräne Mannschaftsleistung und sicherten sich nach einem spannenden Wettkampf die Goldmedaille vor dem BTV Aarau und dem STV Gränichen. Adina Geissmann glänzte dabei mit dem Einzel-Sieg im K4.

Krönender Abschluss

Nachdem der Nachwuchs vorgelegt hatte, waren die Turnerinnen in den Kategorien 5, 6 und 7 sowie Damen am zweiten Tag gefordert. Obwohl der Einsatz im K5 nicht wunschgemäss verlief, reichte es Oliva Bösch, Leonie Schaub, Jasmin Huwiler und Andrina Suter zur grossen Überraschung dennoch zum guten dritten Rang. Olivia Bösch holte sich ausserdem den zweiten Platz in der Einzelwertung im K5.

Den krönenden Abschluss am Sonntagabend zeigten die Turnerinnen der höchsten Kategorien. Nach einem verhaltenen Start am Reck drehten die Uerknerinnen auf. Mit einer ausgeglichenen Leistung an den übrigen Geräten sicherten sich Deborah Meier, Alessandra Mancino, Lisa Schwammberger und Daniela Bolliger die Goldmedaille. Ihr Vorsprung auf das Getu Kleindöttingen betrug starke 1,8 Punkte, zudem schlossen Deborah Meier (K6) und Alessandra Mancino (K7) die Einzelwertung ebenfalls auf dem ersten Platz ab.