Wasserspringen
Medaillenregen für die jungen Aarefische bei den Schweizermeisterschaften

Die Junioren-Schweizermeisterschaften in Lausanne waren auch dieses Jahr ein voller Erfolg für den Schwimmclub Aarefisch, dies obwohl die langjährige Topspringerin und Medaillengarantin Michelle Heimberg verletzungsbedingt nicht teilnehmen konnte.

Saeid Taghbostani
Merken
Drucken
Teilen
Die jungen Aarefische, hier Steven Rusnac, waren dieses Jahr besonders erfolgreich an den Schweizermeisterschaften.

Die jungen Aarefische, hier Steven Rusnac, waren dieses Jahr besonders erfolgreich an den Schweizermeisterschaften.

Zur Verfügung gestellt

Gleich im ersten Wettkampf am Samstag holte Steven Rusnac in der Kategorie D-Junioren die Goldmedaille vom 3m-Brett. Etwas später starteten die C-Mädchen vom 1m Brett, wobei Yara Suter ebenfalls Gold holte und Annalena Wihler das Podest mit dem vierten Rang um wenige Punkte verpasste.

Bei den B-Junioren hatte der Schwimmclub Aarefisch Luke Wihler am Start. Er lieferte auf dem 3m seinen bislang besten Wettkampf, lag bis zum vorletzten Sprung bloss wenige Punkte hinter einem Podestplatz zurück und klassierte sich schliesslich auf dem soliden fünften Rang.

Das diesjährige Aarefisch-Team

Das diesjährige Aarefisch-Team

Zur Verfügung gestellt

Der zweite Wettkampftag war nicht minder erfolgreich für den Schwimmclub Aarefisch. Steven sicherte sich nach Gold vom 3m erneut den ersten Platz vom 1m der Kategorie der D-Junioren. Yara Suter verpasste den ersten Platz knapp und holte sich Silber vom 3m bei den C-Mädchen.

Adrian Zaspel zeigte nach einer langen Verletzungspause sein ganzes Können und sicherte sich die Bronzemedaille bei den C-Knaben. Bei den B-Junioren egalisierte Luke Wihler sein Resultat vom Vortag und demonstrierte so, dass er auf einem guten Weg ist.