Fussball Promotion League

Matchvorschau: Es bleibt spannend im Kampf des FC Wohlen gegen den Abstieg

Der FC Wohlen hat sich über den Strich gerettet.

Der FC Wohlen ist dank dem Sieg gegen den FC Zürich II und der gleichzeitigen Niederlage des direkten Konkurrenten YF Juventus wieder über dem Strich klassiert. Im nächsten Spiel auswärts gegen den FC Münsingen wollen die Freiämter diesen Platz absichern.

Der Abstiegskampf in der Promotion League bietet den Fans grosse Spannung. Mit dem Erfolg im Heimspiel gegen den FC Zürich II hat sich Wohlen wieder in eine hervorragende Ausgangsposition gebracht. Dank der gleichzeitigen Niederlage des Direktkonkurrenten YF gegen Yverdon sind die Freiämter wieder über dem Strich platziert. Nun gastiert man beim Aufsteiger aus Münsingen.

Dieser kann mit einem Sieg und dann noch drei zu spielenden Partien frühzeitig den Klassenerhalt perfekt machen und einen Haken hinter die aus Sicht der Berner sicher zufriedenstellende Saison machen. Für die Gäste aus Wohlen in des sieht es leicht anders aus.

Immer wieder tauschte man in den letzten Wochen mit Juventus die Plätze. An einem Spieltag standen die Zürcher auf einem Abstiegsplatz. Am Anderen wieder der FC Wohlen. Nun will man in Münsingen die Chance nutzen und die Führung ausbauen.

Neue mentale Stärke

Dazu benötigt das Team von Thomas Jent wieder eine gute taktische Leistung. Und vielleicht auch wieder ähnliches Abschlussglück, wie im Heimspiel gegen den FC Zürich II, als man erst spät in Person von Thomas Schiavano zum entscheidenden Treffer kam. Was gegen den FCZ auffiel: die Mannschaft liess sich auch vom zwischenzeitlichen Ausgleich nicht aus der Bahn werfen.

Das war auch schon anders. Regelmässig brach das junge Team nach Rückschlägen in Form von Gegentreffern ein und fing sich schmerzliche Niederlagen ein. In den letzten Wochen haben die Blau-Weissen insbesondere im psychologischen Bereich enorme Fortschritte gemacht.

Eine Entwicklung, die allen Fans Mut machen sollte. Gerade im Abstiegskampf sind Geduld und Nervenstärke gefragt. Es scheitert das Team, das mit dem enormen Druck am wenigsten gut umgehen kann. Aktuell schlägt das Pendel zu Gunsten des FC Wohlen aus. Bleibt zu hoffen, dass dies auch am Sonntagnachmittag noch so sein wird.

Meistgesehen

Artboard 1