Schwingen
Markus Birchmeier übernimmt das Präsidentenamt von Marc Erni

Der Schwingklub Fricktal gewährte dem Aargauer Schwingerparlament Gastrecht zu seiner 106. Delegiertenversammlung. Neben dem Präsidiumswechsel wurden drei verdiente Schwinger in die Garde der Ehrenmitglieder aufgenommen.

Hans Zemp
Drucken
Teilen
Marc Erni gibt das Präsidium an Markus Birchmeier (links) weiter. Foto: Zemp

Marc Erni gibt das Präsidium an Markus Birchmeier (links) weiter. Foto: Zemp

Nach der musikalischen Einstimmung durch den Jodlerklub Laufenburg/Rheinfelden und einem gefälligen Showblock der Kunstturnerinnenriege Stein stellt Vizeammann Lukas Fässler den 139 Delegierten und Gästen seine Gemeinde kurz und informativ vor. Ueli Küng, OK-Präsident des diesjährigen Kantonalschwingfestes in Aristau, verteilt an die involvierten Kreise Komplimente und gibt sich mit dem Anlass zufrieden. «Das Fest war wunderschön», bilanziert er. Und der Fricktaler Schwingklub-Präsident David Schreiber gibt Informationen zum Kantonalschwingfest 2013 in Möhlin.

In seiner Rückschau freut sich Präsident Marc Erni an den Leistungssteigerungen der Aktiven im Verlauf der Saison, aber besonders auch an den Nachwuchsschwingern, von denen sechs an den Eidgenössischen Nachwuchsschwingertagen in Hasle den Doppelzweig erkämpften. Nachwuchsbetreuer Valentin Umbricht macht für eine erfreuliche Saison beim Nachwuchs nicht zuletzt auch das kompetent betreute Schwingerlager mit Magnus Döbeli an der Spitze verantwortlich.

In der achten Austragung des AMAG-Cups, eine Klubwertung über die ganze Wettkampfsaison, behalten die Fricktaler erstmals die Nase ganz vorne und streichen die dafür ausgesetzte Belohnung von 2000 Franken ein. Aarau, Freiamt und Zofingen folgen auf den nächsten Rängen.

Nach acht Jahren im Vorstand, davon sechs als Präsident, tritt Marc Erni, Hornussen, in die Reihen zurück. Nach den neuen Statuten wird der Vorstand der Aargauer Schwinger in einen sogenannten «engeren Vorstand» und in einen «erweiterten Vorstand» gegliedert. Der erstere ist durch die Delegierten zu wählen, die zusätzlichen Leute werden durch die Klubs delegiert. In den Vorstand werden gewählt Markus Birchmeier, Döttingen, neu er wird gleichzeitig Präsident, Matthäus Huber, Eppenberg, als Technischer Leiter, Valentin Umbricht, Meisterschwanden, als Technischer Leiter Nachwuchs, Martin Schmid, Hägglingen, als Medienchef, Martin Leutwyler, Unterkulm, als Kassier und Silvia Wilhelm, Safenwil, als Korrespondentin. Im erweiterten Vorstand nehmen zusätzlich David Schmid, Gipf-Oberfrick, Armin Keller, Mandach, Samuel Läuchli, Wohlenschwil, der Freiämter Erwin Waldvogel und Peter Aegerter, Mutschellen, Einsitz.

Das neue Tätigkeitsprogramm ist neben den üblichen Anlässen besonders auf das 2013 kommende Eidgenössische in Burgdorf ausgerichtet. Unterkulm erhält das Kantonalschwingfest 2014 zugesprochen und der kantonale Nachwuchsschwingertag geht zu den Freiämtern nach Sarmenstorf.

Die sechs Doppelzweiggewinner in Hasle, Yanik Klausner, Jimmy Hasler, Tobias Widmer, Nico Küng, Joel Strebel und Michael Mangold erhalten für ihre Top-Leistung genauso ein Präsent wie der Aktive Christoph Bieri für seine hervorragende Saison. Bei den Kampfrichtern stand der Zofinger Erich Widmer an 22 Schwingfesten als Unparteiischer im Einsatz, gefolgt von Markus Linder vom Schwingklub Aarau mit 15 Einsätzen. Für ihre langjährigen besonderen Dienste im Schwingen erhalten Heinz Stämpfli, Eppenberg, Daniel Graf, Zeiningen, und der scheidende Präsident Marc Erni die Ehrenmitgliedschaft verliehen.

Aktuelle Nachrichten