Es war für viele eine Überraschung, als Andreas Bürgisser und mit ihm auch der Verantwortliche der 1. Mannschaft, Theo Baumgartner, letzte Woche ihren Rücktritt bekannt gaben. Doch am letzten Wochenende überraschte die Mannschaft gleich noch einmal: Unter Interimstrainer Beat Werthmüller gewannen sie mit 3:1 den Tabellenführer aus Lenzburg.

Am Dienstagabend unterschrieb Marco Tovagliaro (39) als neuer Trainer beim FC Kölliken und leitete anschliessend bereits auch das erste Training des Fanionteams. Tovagliaro wohnt in Mägenwil und ist zweifacher Familienvater und langjähriger 1.- und 2.-Liga-Stürmer. Er spielte unter anderem beim FC Wettingen, FC Aarau, FC Locarno, SC Schöftland, SC Zofingen, FC Muri und FC Sursee.

«Der FC Kölliken ist davon überzeugt, einen ausgewiesenen Fussballfachmann und Kenner der regionalen Fussball-Szene als neuen Übungsleiter der 1. Mannschaft verpflichtet zu haben, mit welchem der Umschwung zu positiven Resultaten erzielt werden kann. Die Leistung des Teams vom letzten Samstag lässt hoffen», schreibt Simon Köbeli, Präsident des FC Kölliken, in einer Medienmitteilung. (cfü)