Futsal Cup
Maniacs schaffen das Tripple

Im Jahr 2010 schlossen sich die Futsal-Akteure der Maniacs dem FC Wettingen an. Ein Jahr später machten sie sich wieder selbstständig und gründeten ihren eigenen Verein. Sie suchten sich Sponsoren und stellten eine schlagkräftige Truppe zusammen.

Ruedi Burkart
Drucken
Teilen
Im Fokus der Fotografen: Die Maniacs nach erfüllter Mission Titelverteidigung.

Im Fokus der Fotografen: Die Maniacs nach erfüllter Mission Titelverteidigung.

Ruedi Burkart
Die Hallenfussballer «AFM Futsal Maniacs» sind auf Kurs.
3 Bilder
Die Maniacs in Aktion.
Maniac Raphael Candreia (20).

Die Hallenfussballer «AFM Futsal Maniacs» sind auf Kurs.

Ruedi Burkart

6:4-Erfolg gegen Friends United

Im Final trafen die Maniacs auf die Truppe der Friends United aus dem Westaargau, die in der Meisterschaft zwei Klassen tiefer in der Nationalliga B spielt. Nach ausgeglichenem Beginn fiel die Vorentscheidung im auf zweimal 12 Minuten angesetzten Endspiel kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit, als Raphael Candreia (der 22-Jährige spielt normalerweise bei 1.-Ligist FC Dietikon) das zwischenzeitliche 5:2 für das Heimteam erzielte. Die Friends United kamen zwar dank Challenge-League-Akteur Rexhep Thaqi (FC Wohlen) nochmals heran. Am Schluss jubelten die Maniacs jedoch über ihren hochverdienten 6:4-Erfolg und das Cup-Tripple.

Die Rollen in diesem Endspiel waren nur schon optisch klar verteilt. Auf der einen Seite die Favoriten aus der höchsten Liga, die mit drei kompletten Blöcken angetreten waren. Auf der anderen Seite die Aussenseiter, die gerade mal zwei Auswechselspieler dabei hatten.

CF Wohlen trat nicht an

Für den gestrigen Finaltag waren acht Teams spielberechtigt gewesen. Sechs Mannschaften schafften den Cut kurz vor Weihnachten an einem Qualifikationsturnier. Die Maniacs und CF Wohlen waren automatisch qualifiziert, da sie in einer der beiden höchsten Ligen des Landes spielen. Gestern allerdings glänzten die Freiämter nur durch Abwesenheit. Sie sollen Mühe gehabt haben, eine Truppe auf die Beine zu stellen, war im Umfeld des Veranstalters zu hören.

Hoffnung auf mehr Beachtung

Futsal ist vor allem in Südamerika eine etablierte Fussballdisziplin, bei welcher, im Gegensatz zum herkömmlichen Hallenfussball, ohne Banden, auf Handballtore und mit einem kleineren, schwereren Ball gespielt wird. In unseren Breitengraden steckt die dynamische Sportart noch in den Kinderschuhen. «Das wollen wir ändern», so Pedro Facchinetti. Die Maniacs führen zu diesem Zweck auch Nachwuchs-Camps durch und zeigen sich in der Öffentlichkeit. Dies mit einigem Erfolg. «An der Wettinger Herbstmesse hat mir ein privater Gönner spontan Geld für die Mannschaftskasse zugesteckt.»

Aktuelle Nachrichten