AFV

Losglück für Zweitligist: FC Lenzburg erhält Startplatz beim Schweizer Cup

Der FC Lenzburg könnte beim Schweizer Cup auf den FC Basel treffen.

Der FC Lenzburg könnte beim Schweizer Cup auf den FC Basel treffen.

Per Livestream hat der Aargauische Fussballverband die Quotenplätze für den Schweizer Cup 2020/21 in den verschiedenen Kategorien sowie die beiden Teilnehmer des offiziellen Kickoff-Spiels (14. August) ausgelost. Grosser Profiteur ist dabei der FC Lenzburg.

Es muss sich für Lenzburg schon fast wie ein Trostpflaster anfühlen: Der Tabellenführer der regionalen 2. Liga darf zwar wegen dem Saisonabbruch nicht aufsteigen, dafür wurde ihm das Ticket für den Schweizer Cup vom Aargauischen Fussballverband zugelost. 

Der AFV vergab am Dienstagnachmittag Plätze für den Schweizer Cup in fünf Kategorien per Losentscheid, da neben dem Betrieb der Ligen auch der Aargauer Cup abgebrochen wurde. 

In der Kategorie «Aktive Herren» dürfen sich nun die Lenzburger über das Losglück freuen. Die restlichen Viertelfinalisten FC Frick, FC Koblenz, FC Gontenschwil, FC Aarburg, FC Neuenhof, FC Niederwil und der FC Entfelden gingen dabei leer aus.

Mit dem FC Schöftland, dem FC Lenzburg und dem FC Wettingen sind damit gleich drei Aargauer Vertreter aus dem Amateur Fussball beim Schweizer Cup vertreten. Den Klubs könnte dabei ein Duell gegen den FC St. Gallen, den FC Basel oder den FC Aarau winken. 

Nebenbei wurde vom Verband auch noch die Paarung für den Kick-off am 14. August ausgelost: Wie es der Zufall so will, kommt es zum Start in der regionalen 2. Liga zur Derby-Partie zwischem dem FC Suhr und dem FC Gränichen.

Hier gibts die Auslosung im Re-Live:

Meistgesehen

Artboard 1