Unihockey
Lok Reinach gewinnt den Battle of Clubs gegen Aargau United

Auch in diesem Jahr duellierten sich am Battle of Clubs alle Teams von Unihockey Aargau United (UAU) und dem UHC Bremgarten mit den Mannschaften des ambitionierten Erstligisten Lok Reinach. Den Tagessieg holte sich Lok, trotz einzelner UAU-Eefolge.

Merken
Drucken
Teilen
Unihockey Aargau United unterliegt beim Battle of Clubs gegen Lok Reinach insgesamt mit 2:6.

Unihockey Aargau United unterliegt beim Battle of Clubs gegen Lok Reinach insgesamt mit 2:6.

Auch in diesem Jahr duellierten sich am Battle of Clubs alle Teams von Unihockey Aargau United (UAU) und dem UHC Bremgarten mit den Mannschaften des ambitionierten Erstligisten Lok Reinach. An der zweiten Ausgabe des Battle of Clubs konnten die jüngsten zwei UAU-Equipen (U16 und U18) Siege einfahren, den Tagessieg aber holte sich der Gegner.

Um zehn Uhr morgens eröffneten die Allerjüngsten den Battle of Clubs in Lenzburg. Die Junioren E des UHC Bremgarten massen sich ebenso mit ihren gleichaltrigen Kontrahenten aus dem Wynental, wie später auch die Junioren D, die U14 und das Herren 2. Diese vier Startspiele entschied der Gegner aus Reinach jeweils für sich und ging in der Tageswertung mit 4:0 Siegen in Führung.

U16 und U18 siegen

Anfang Nachmittag traten die ersten Mannschaften von Unihockey Aargau United, eingekleidet in den nagelneuen Trikots, in Aktion. Und wie sie dies taten. Sowohl die Junioren U16, die in der kommenden Meisterschaft auf namhafte Gegner wie den SV Wiler-Ersigen oder Floorball Köniz treffen werden, als auch die Junioren U18 erspielten sich deutliche Siege. Somit verkürzte UAU in der Gesamtwertung auf 4:2.

Zwei Spiele standen noch an. Die Möglichkeit zum Ausgleich bestand also noch. Im darauffolgenden Duell musste sich die U21 nach hartem Kampf mit 1:3 geschlagen geben. Es stellte sich nun noch die Frage, ob der ersten Mannschaft eine Überraschung gelingen würde. Diese blieb dem Team aber verwehrt. Reinach setzte sich mit 6:0 deutlich durch. Das favorisierte Lok Reinach entschied den zweiten Battle of Clubs mit 6:2 Siegen für sich.

Die Saison kann kommen

Nach der Vereinsgründung im Februar konnte man einen motivierten Vorstand zusammensetzen, wobei die Mitglieder der Projektgruppe sich verpflichteten, zur Sicherung des Know-Hows in eben diesem Vorstand Einsitz zu nehmen.

Gleichzeitig konnte die Vereinsführung in der Gewinnung engagierter Trainerstäbe und Sponsoren Erfolge vermelden. Bis vor Sommerbeginn wurden dann auch die fünf Teams zusammengestellt, die dann auch die Saisonvorbereitung in Angriff nahmen. Diese beginnt in wenigen Wochen und der Battle of Clubs dient als sehr gute Standortbestimmung. (NCH)

Resultate

Junioren E: UHCB - Lok 0:16

Junioren D1: UHCB - Lok 9:14

Junioren D2: UHCB - Lok 1:18

Junioren U14: UHCB -Lok 2:8

Herren 2: UHCB - Lok 1:5

Junioren U16: UAU - Lok 6:1

Junioren U18: UAU - Lok 7:0

Junioren U21: UAU - Lok 1:3

Herren 1: UAU - Lok 0:6