Challenge League

Lockdown light im Brügglifeld: 14 Spieler des FC Aarau in Quarantäne

Wegen mehrerer Coronafälle beim FC Aarau ist an einen normalen Trainingsbetrieb nicht zu denken

Wegen mehrerer Coronafälle beim FC Aarau ist an einen normalen Trainingsbetrieb nicht zu denken

Seit vergangenem Freitag hat das Coronavirus auch den FC Aarau im Griff: Nachdem ein Mitglied der medizinischen Abteilung positiv getestet wurde, musste das für Freitagabend geplante Spiel gegen GC abgesagt werden. 

Seither wurden - und werden immer noch - alle Spieler, der Betreuerstab und sämtliche Personen, die kraft ihres Amtes immer wieder engen Kontakt zur Profiabteilung haben, getestet. Noch liegen nicht alle Testresultate vor, einige Tests stehen auch noch aus.

Die nach dem Corona-Fall beim FCA anberaumten Tests überschneiden sich mit der Anweisung der Swiss Football League, wonach in dieser Woche sowieso alle 20 Klubs der Super und Challenge League alle Personen der sogenannten "roten Zone" testen müssen. Darum auch der Massentest beim FC Aarau.

Zwischenstand am Dienstagvormittag: Nach "Fall 1" aus der medizinischen Abteilung wurden seither vier Spieler positiv getestet. Sie sind gemäss AZ-Informationen beschwerdefrei oder leiden "nur" unter mässigen Symptomen. Zehn weitere Spieler wurden vom kantonsärztlichen Dienst als quarantänepflichtig eingestuft. Heisst: Insgesamt 14 Spieler befinden sich aktuell in Quarantäne oder Isolation. Je nach Ergebnis der ausstehenden Testresultate könnte sich diese Zahl in den nächsten Tagen noch erhöhen.

Folglich ist in dieser Woche an einen normalen Trainingsbetrieb im Brügglifeld nicht zu denken, das Freundschaftsspiel am Donnerstag gegen den FC St. Gallen ist abgesagt, es herrscht ein "Lockdown light". Chefcoach Stephan Keller hat jene Spieler, die keine Quarantäneverordnung erhalten haben, am Mittwoch für eine Trainingseinheit im kleinen Kreis aufgeboten. Dieser sollte sich bereits am Donnerstag vergrössern, wenn die ersten Spieler aus der Quarantäne entlassen werden. 

Gemäss aktuellem Stand (Dienstagvormittag) sollten dann Anfang kommender Woche alle Spieler aus der Quarantäne/Isolation befreit sein, so dass die Vorbereitung auf das Auswärtsspiel in Chiasso normal beginnen kann. Dieses findet, so Corona will, am Freitag 20. November statt. Einen Nachholtermin für das ausgefallene GC-Spiel gibt es noch nicht.

Meistgesehen

Artboard 1