Rad
Leuenberger und Stienen in Schneisingen die Hauptsieger

Bereits zum 23. Male wurde im Rahmen des Eierlesens in Schneisingen AG ein Bike-Rennen durchgeführt. Christian Leuenberger (Basel) und Jutta Stienen (Zürich-Hirslanden) holten sich in den Hauptkategorien die Siege.

August Widmer
Drucken
Teilen
3 Bilder
Die Erstplatzierten des Eierlesen-Bike-Rennens von Schneisingen mit Ehrendame Viviane und Rennleiter René: Peter Oeschger (2.), Christian Leuenberger (Sieger) und Philipp Hoffmeister (3./von links).
Das Rennen der Frauen wurde von der Strassenfahrerin Jutta Stienen (Mitte) vor den beiden Schneisingerinnen Denise Schweri (links) und Rita Vollenweider gewonnen. Darüber freuen sich Ehrendame Viviane Dillier und Rennleiter René Schauff.

Neli Widmer

Das Bike-Rennen von Schneisingen ist ein kleines, aber feines Rennen. «An diesem kleinen und familiären Anlass mache ich immer wieder gerne mit. Wenn man dann siegt, ist es doppelt schön», äusserte sich Christian Leuenberger nach dem Zieleinlauf zufrieden. Der Basler wiederholte in Schneisingen seinen Sieg vom Vorjahr. Peter Oeschger, der frühere Elite-Fahrer aus dem Fricktal, vermochte bis in die sechste von acht Runden mit Leuenberger mitzuhalten. Dann distanzierte Leuenberger seinen Rivalen und holte sich mit einem Vorsprung von mehr als einer Minute einen klaren Sieg. Auf den dritten Rang fuhr Philipp Hoffmeister aus dem deutschen Bad Säckingen.

Stienen gewinnt bei den Frauen

Einen klaren Sieg erzielte auch Jutta Stienen vom VC Zürich-Hirslanden bei den Frauen. Die von Tempo-Sport (Thalwil und Erlinsbach AG) gesponserte Vierte der letztjährigen Schweizermeisterschaft im Einzelzeitfahren startete in Schneisingen erstmals als Bikerin im Gelände: «Da es leider nicht mehr so viele Strassenrennen gibt, habe ich mich entschlossen, in diesem Jahr vermehrt an Bike-Rennen teilzunehmen. Der Einstieg in diese neue Sparte war mit einem kleinen Rennen für mich ideal». Jutta Stienen verhelte nicht, dass sie mit der Teilnahme an Bike-Rennen ihre Technik verbessern will. «Ich begann erst mit 38 Jahren wettkampfmässig Radrennen zu bestreiten. Gegenüber den jungen Fahrerinnen bin ich technisch im Rückstand. Mit der Teilnahme an Mountain-Bike-Rennen kann ich da vielleicht noch etwas wettmachen». Auf jeden Fall hielt Stienen in Schneisingen die Konkurrenz klar in Schach und durfte sich bereits beim ersten Bike-Rennen als Siegerin ausrufen lassen.

Neben den Frauen und Männern bekamen im Rahmen des Schneisinger Eierlesens auch etliche Nachwuchskategorien Startgelegenheiten. Dies wurde von den Mitgliedern der Radsportschule Lägern, bei welcher der veranstaltende Velo-Club Alperose Schneisingen einer der vier Trägervereine ist, rege genutzt. So standen insgesamt rund 100 Radsportlerinnen und Radsportler am Sonntag in Schneisingen im Einsatz.

Resultate Eierlesen-Bikerennen Schneisingen 24. April 2016:

Open: 1. Christian Leuenberger (Basel), 2. Petzer Oeschger (Gansingen), 3. Philipp Hoffmeister (Säckingen De), 4. Oliver Dommen (Schaffhausen), 5. Daniel Wehrli (Zürich-Höngg), 6. Philipp Weingartner (Einsiedeln), 7. Christian Sailer (Affoltern a(A), 8. Marco Studer (Effretikon), 9. Karl Dillier (Schneisingen), 10. Roland Meier (Schneisingen).

Frauen: 1. Jutta Stienen (Hirslanden-Zürich), 2. Denise Schweri (Schneisingen), 3. Rita Vollenweider (Schneisingen).

Anfänger: 1. Ferris Hauser (Ehrendingen), 2. Andrin Meier (Schneisingen), 3. Mervin Hauser (Ehrendingen), 4. Thomas Knecht (Schneisingen).

Schüler:

Jahrgänge 2002 und 2003: 1. Adrian Arnold (Steinmaur), 2. Adrian Mathis (Steinmaur), 3. Samuel Bachmann (Ehrendingen), 4. Alessia Küng (Ehrendingen).

Jahrgänge 2004 und 2005: 1. Marco Tarnutzer (Niederweningen), 2. Andrin Bucher (Niederglatt), 3. Nick Bauer (Mellingen), 4. Anna Heim (Ehrendingen), 5. Flurin Meier (Ehrendingen).

Jahrgänge 2006 und 2007: 1. Robin Burtschin (Ehrendingen), 2. Jan Heim (Ehrendingen), 3. Florian Bach (Schneisingen), 4. Lenny Werrn (Niederglatt), 5. Severin Suter (Schneisingen).

Jahrgänge 2008 und 2009: 1. Leandro Küng (Ehrendingen), 2. Simon Bachmann (Niederweningen), 3. Mario Frei (Ehrendingen), 4. Yves Heim (Dielsdorf), 5. Medon Muji (Siglistorf).

Kleinkinder: 1. Boas Mathies (Niederweningen), 2. Corsin Meier (Ehrendingen), 3. Jan Meier (Schneisingen).

Aktuelle Nachrichten