Für den Schlusslauf des McDonald’s-Cup (Aargauer Schüler- und Jugendmeisterschaft ASJM) lud die OLG Kölliken nach Wiliberg. Der junge Bahnleger Jan Brunner (H20; Aargauer Kaderläufer) bot den rund 100 Jugendlichen und ihren Begleitern bei trockenem und warmem Herbstwetter interessante Bahnen für das letzte regionale Kräftemessen dieser Saison.

Beim Schlusslauf werden zusätzliche Punkte vergeben, was die Ausgangslage in vielen Kategorien spannend macht und die bestehende Rangliste noch einmal durcheinanderwirbelt. Das überaus grüne Erscheinungsbild der Karte Wiliberg und das enge Höhenkurvennetz liessen erahnen, dass diese letzten Punkte schwer erkämpft werden mussten. Nur wer noch einmal schnell und konzentriert unterwegs war, hatte die Chance auf einen Podestplatz in der Gesamtwertung. Auch Jugendliche aus dem Wiggertaler Juniorenteam durften sich Hoffnungen auf einen Podestplatz oder gar den Gesamtsieg machen.

Starke Nachwuchsläufer

Über die neun Leistungskilometer lange H18-Bahn liess der Zofinger Nick Gebert nichts anbrennen. Er startete schnell ins Rennen, konnte sein Tempo hoch halten und holte sich verdient den Titel als Aargauer Meister. Bei den H16 war die Ausgangslage für den Küngoldinger Christian Gafner klar. In der Gesamtrangliste teilte er sich Platz zwei mit einem Konkurrenten. Diesen galt es in Wiliberg zu schlagen. Gafner wählte zwei Mal eine ungünstige Route, verfing sich in den Brombeerstauden und erreichte als Drittschnellster das Ziel. Somit beendete der Wiggertaler die regionale Saison auf dem Bronzeplatz.

Mit ebenfalls dem dritten Tagesplatz schaffte es die Staffelbacherin Eveline Husner (D18) auf den vierten Gesamtrang in der ASJM-Wertung hinter Sonia Flückiger (Grossdietwil), welche wegen Krankheit am Schlusslauf nicht teilnehmen konnte.

Die D16-Läuferin Michelle Flückiger (Grossdietwil) startete schnell ins Rennen und lag auf aussichtsreicher Position. Sie verlor jedoch ihren Badge und musste eine längere Suchaktion einschalten, was ihr den siebten Rang vor ihrer Klubkollegin Ladina Ammann (Vordemwald) eintrug.

Einen weiteren Erfolg konnte der Küngoldinger Joschka Bertschi in der offenen sCOOL-Kategorie verbuchen. Seine in der Schulprojektwoche neu erworbenen OL-Kenntnisse setzte er bestens um und landete einen Vollerfolg.

Im grossen Feld der Offen-Mittel-Kategorie erreichte Dominik Ammann (Vordemwald) den guten fünften Rang.