Am 7. bis 11. September finden im italienischen Val di Sole (Trentino) die Downhill-, Trial- und 4Cross-Weltmeisterschaften der Biker statt. Das ca. 50 km nördlich von Trento gelegene Commezzadura im Val di Sole ist bereits zum dritten Mal Austragungsort von Weltmeisterschaften der Mountainbiker.

Simon Waldburger Kandidat für ein Spitzenergebnis

Der 23-jährige Hottwiler Simon Waldburger hat bei den letzten beiden Weltmeisterschaften mit den Plätzen 3 und 5 sowie mit dem 3. Platz in der Gesamtwertung der ProTour 2015 bewiesen, dass er zu den besten 4Crosslern gehört. Deshalb wird ihm auch bei seiner 5. WM-Teilnahme zugetraut, dass er wieder um Sieg und Medaillen fährt. Die Tagesform und das Rennglück, aber auch ein gesundes Selbstvertrauen sind Basis für eine erfolgreiche WM. «Ich fahre nicht an eine WM um dabei gewesen zu sein, sondern um zu gewinnen», meldet der junge Mann berechtigterweise seine Ambitionen an.

Roger Kellers zweiter WM-Einsatz

Nach einer verletzungsbedingt etwas durchzogenen Saison will Roger Keller, der auch Downhill-Rennen fährt, in Italien zeigen, zu was er fähig ist. Hat der 21-jährige Klingnauer bei seinem letzten WM-Einsatz vor 3 Jahren noch Lehrgeld bezahlt, will er auf der WM-würdigen, anspruchsvollen Strecke richtig «Gas» geben.

Downhiller Noel Niederberger nicht an der Downhill-WM

Der ebenfalls 21-jährige in Kleindöttingen wohnhafte Niederberger hat Mitte August an der DH-Schweizermeisterschaft den glänzenden 3. Rang erzielt. Da Niederberger diesen Frühling mit Verletzungen zu kämpfen hatte, konnte er sich leider nicht mehr für das WM-Rennen qualifizieren.