Challenge League
Le Mont schockt den FC Wohlen und entführt drei Punkte aus dem Freiamt

Die Spieler aus Wohlen wollen den Aufwärtstrend aus Neuenburg ins Freiamt tragen und sich den vierten Sieg der Saison holen. Mit Le Mont ist ein direkter Abstiegskonkurrent zu Gast. Doch Cortelezzi durchbricht diesen Plan mit dem 0:1 für Le Mont.

Calvin Stettler
Merken
Drucken
Teilen
Alain Schultz (r.), führt sein Team auch gegen Le Mont als Captain aufs Feld.

Alain Schultz (r.), führt sein Team auch gegen Le Mont als Captain aufs Feld.

Alexander Wagner

Fünf Minuten sind in dieser Partie zwischen Wohlen und Le Mont noch zu spielen, als es auf der Tribüne im Stadion Niedermatten plötzlich unruhig wird. Nicht etwa, weil sich das Heimteam noch einmal gegen die drohende Niederlage aufzulehnen versucht. Sondern weil eine Dame lauthals diese eine Botschaft verkündet, die die Ernüchterung noch vergrössert: «Schlusslicht Chiasso führt!» Nicht knapp, sondern klar. 3:1 gegen Aarau. Wenig später ist die Partie rum. Und der Kater nach der Partynacht von Neuenburg perfekt. Fünf Tage nach dem berauschenden 4:1-Erfolg über Xamax verliert die Mannschaft von Trainer Francesco Gabriele mit 0:1 gegen Le Mont. Gegen ein Team, das zu den direkten Konkurrenten im Kampf um den Ligaerhalt zählt. Und nun fünf Punkte vor dem FC Wohlen liegt, dem neuen Letzten der Challenge League.

Es ist ein Abend, an dem die Freiämter nie auf Touren kommen, man weit weg ist, von diesem vertikalen, dynamischen Kombinationsfussball von Neuenburg. Das liegt einerseits an der mangelnden Inspiration und Durchschlagskraft des Heimteams und anderseits an der äusserst stabilen Abwehr Le Monts. Die Westschweizer kassierten in den letzten drei Spielen vor diesem Abend nur einen Treffer. Obwohl die Gegner Neuenburg, Chiasso und Zürich hiessen. Gegen Wohlen steht die Null wiederum.

Es ist nicht so, dass Le Mont in diesen 90 Minuten die bessere Mannschaft ist. Wenn Gabriele nach Spielschluss sagt, ein Unentschieden wäre gerecht gewesen, dann hat er recht. Weil aber Sergio Cortelezzi in der 52. Minute für einmal so viel Kraft hinter den Ball bringt, dass Wohlen-Goalie Joël Kiassumbua diesen zwar noch berühren, aber nicht parieren kann, kommt Le Mont eben zu diesem siegbringenden Tor.

Die Kunstrasen-Diskussion

Dürftig ist vor allem die Wohler Reaktion auf den Gegentreffer. «Wir haben aufgehört Fussball zu spielen», wird Captain Alain Schultz später treffend analysieren. Dass er und seine Kollegen es gar nicht mehr probiert hätten, zum Ausgleich zu kommen, das stört den 33-Jährigen. «Wir schiessen den Ball einfach planlos nach vorne und hoffen auf den lieben Gott, das geht so nicht.» Auch Trainer Gabriele ist enttäuscht. Vor allem vom Resultat. Aber da sind auch diese Platzverhältnisse, die den Wohlen-Coach beschäftigen. «Das soll jetzt keine Ausrede sein, aber auf diesem Terrain ist es schwierig, das Spiel zu machen.»

Es ist eben auch einer dieser Abende, an denen man sich in Wohlen wieder einmal fragt, wie dieses Spiel wohl auf Kunstrasen ausgegangen wäre. Wie sehr sich die technisch versierten Freiämter auf solchem wohlfühlen, haben sie in Neuenburg gezeigt. Auf dem heimischen Acker aber läuft es nicht, es ist die fünfte Heimniederlage in Serie. Nur den Rasen dafür verantwortlich zu machen, wäre natürlich vermessen. Aber unschuldig ist er nicht. Im Februar 2017 stimmen die Wohler über einen Kunstrasen im Stadion Niedermatten ab. Schultz wird dann wieder auf den lieben Gott hoffen. Vielleicht aber auch schon nächsten Samstag. Dann geht es gegen Chiasso, den Zweitletzten.

FC Wohlen – FC Le Mont 0:1 (0:0)

Niedermatten. – 630 Zuschauer. – SR: Jancevski. – Tor: 52. Cortelezzi 0:1

Wohlen: Kiassumbua; Hajrovic, Loosli, Stahel; von Niederhäusern, Castroman, Bicvic (78. Muslin), Kamber (78. Kleiner); Abegglen (67. Dangubic), Schultz; Pacar.

Le Mont: Kostadinovic; Lucas, Tall, Carvalho; Krasniqi, Zambrella, Ndzomo, Sessolo, Lawson (85. Epitaux); Mobulu (77. Bengondo), Sessolo; Pimenta (13. Cortelezzi).

Bemerkungen: Wohlen ohne Giampà (gesperrt), Graf (verletzt), Minkwitz, Pagliluca und Lotti (alle nicht im Aufgebot) Le Mont ohne Titié, Marque (beide gesperrt), Marazzi (verletzt), Roux und Khelifi (beide nicht im Aufgebot). 13. Pimenta scheidet verletzt aus.

Verwarnungen: 15. Carvalho. 44. Zambrella. 55. Lucas. 75. Hajrovic. 90. von Niederhäusern (alle wegen Foulspiels).

Das Spiel zum Nachlesen im Liveticker: