Volleyball NLB
Laufenburg siegt zum Auftakt der Playoffs gegen Münchenbuchsee

Optimaler Start in die Playoffs: Nach einem kleinen Einbruch im dritten Durchgang konnten sich die Laufenburger wieder fangen und siegten gegen den VBC Münchenbuchse 3:1.

Marco Back
Merken
Drucken
Teilen
Reto Pfund beim Zuspiel: Das Nachwuchstalent konnte während dem Spiel seine Mitspieler immer wieder schön in Szene setzen.

Reto Pfund beim Zuspiel: Das Nachwuchstalent konnte während dem Spiel seine Mitspieler immer wieder schön in Szene setzen.

Barbara Pfund

Die Partie startete alles andere als ausgeglichen. Nach einem 2:7 Rückstand sah sich Coach Mike Fehlmann bereits gezwungen, sein erstes Timeout zu nehmen. Beim Fricktaler Team begann der erst 16-jährige Reto Pfund auf der Zuspielerposition. Pfund konnte seine Mitspieler immer wieder schön in Szene setzen.

Die Laufenburger holten Punkt für Punkt auf. Michael Moor kam beim Stand von 23:23 an den Service. Dank einem Ace und einer gelungenen Verteidigungsaktion sicherten sich die Fricktaler den ersten Satz mit 25:23.

Wenig Gegenwehr im zweiten Satz

Im zweiten Satz konnten sich die Fricktaler schnell absetzen. Münchenbuchsee spielte sehr fehlerhaft. Laufenburg-Kaisten zeigte eine abgeklärte Leistung. Das ganze Team konnte überzeugen und somit ging der Satz klar mit 25:18 an das Team von Captain Stjepan Grgic.

Zu früh gefreut - Laufenburg verschlief den Start in den dritten Satz völlig. «Wir nahmen es ein wenig zu locker», so Libero Marco Back nach der Partie. Schnell lagen die Fricktaler mit 3:9 im Hintertreffen. Doch das Team kämpfte um jeden Punkt. Dennoch ging der Satz mit 25:21 verloren.

Wichtige 3 Punkte

Im vierten Satz konnten sich die Fricktaler wieder fangen. Laufenburg hatte das Spiel wieder in die Hand genommen. Dennoch wurde es knapp. Beim Spielstand von 24:22 hatten die Fricktaler ihre ersten Matchbälle. Den Ersten konnte Münchenbuchsee noch abwehren, den Zweiten konnten die Laufenburger machen - dank einem Servicefehler der Berner.

«Für Reto war es heute der erste Sieg auf diesem Niveau und das freut mich unglaublich. Das zeigt, dass der Weg der richtige ist», sagte Jachowicz nach dem Spiel.

Erstes Playoffheimspiel nächsten Samstag

Nun spielen die Laufenburger gegen Oberdiessbach - der Qualifikationssieger der NLB Westgruppe. «Ich möchte den Junioren weitere Chancen geben, sich auf die Schweizermeisterschaft vorzubereiten.» Sieben NLB-Junioren spielen am 14./15. Februar in Lausanne um den U23-Schweizer Meister Titel. «Das funktioniert immer besser, ich freue mich über die Entwicklung, die die Jungs nehmen», so Jachowicz. Das Spiel startet um 18:00 Uhr in der Sporthalle Blauen in Laufenburg.