Schwimmen

Landesrekord und Olympia-Limite für Fricktaler Käser

Yannick Käser: zweimal Schweizer Rekord, zweimal im Vorlauf ausgeschieden

Yannick Käser: zweimal Schweizer Rekord, zweimal im Vorlauf ausgeschieden

Brustschwimmer Yannick Käser (18. Platz über 200 m) und die Frauen-Staffel über 4x200 m Crawl (15.) haben am fünften Wettkampftag der Langbahn-WM in Kasan für zwei weitere Schweizer Rekorde gesorgt.

Käser schlug auf seiner Paradestrecke 200 m Brust in 2:11,65 an. Damit senkte er zwar seine eigene Bestmarke vom Mai 2012 um 0,44 Sekunden. Dies reichte für den in Charlottesville, Virginia, studierenden Fricktaler aber nicht aus, um sich für die nächste Runde zu qualifizieren. Die Differenz zum für die Halbfinals mindestens nötig gewesenen 16. Platz betrug 0,54 Sekunden. Vorlaufschnellster über 200 m Brust war der Deutsche Marco Koch in 2:09,12. "Mir ist kein perfektes Rennen gelungen. Die Halbfinals wären möglich gewesen", bedauerte Käser.

Ein Trostpflaster für Käser, der am Sonntag über 100 m Brust ebenfalls trotz Landesrekord in den Vorläufen gescheitert war, gab es jedoch. Mit seiner Leistung unterbot der 23-jährige Aargauer die vom Weltverband FINA geforderte A-Limite für Rio 2016. "Das war eigentlich mein Hauptziel, deshalb bin ich auch zufrieden mit meiner Leistung", sagte Käser, der vor drei Jahren schon in London an Olympischen Spielen teilnahm.

Quotenplatz verpasst

Auch die Frauen-Staffel über 4x200 m Crawl schwamm am Donnerstagmorgen einen nationalen Rekord. Danielle Villars, Noémi Girardet, Martina van Berkel und Maria Ugolkova erreichten eine Zeit von 8:08,59, womit sie um 1,48 Sekunden unter der bereits 13-jährigen Bestmarke blieben. Trotzdem reichte es den Schweizerinnen nur zum 15. Rang unter 18 Nationen. Für den erhofften Quotenplatz für Rio wäre in Kasan eine Rangierung in den Top 12 gefordert gewesen.

Auch die kürzlich eingebürgerte Russin Sasha Touretski (37. Rang über 100 m Crawl) und der Luzerner Lukas Räuftlin (29. über 200 m Rücken) schieden in den Vorläufen aus.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1