Handball NLB

Klarer Sieg in der Romandie: STV Baden besiegt Schlusslicht Chênois Genève Handball

Städtli 1 mit Francesco Biffiger entscheidet auch das zweite Auswärtsspiel in Folge für sich: Mit elf Toren Unterschied sichern sich die Badener auswärts gegen Chênois Genève Handball die zwei Punkte.

Gleich mit 38:27 (20:12) gewinnt der STV Baden beim noch punktlosen Tabellenletzten Chênois Genève Handball und feiert damit den fünften Sieg in der NLB. Mit diesem Sieg haben sich die Badener wieder auf den dritten Rang vorgearbeitet, einen Punkt hinter dem nächsten Gegner Stans.

Der weite Weg in die Westschweiz hat dem STV Baden weitere zwei Punkte gebracht. Und das an einem Sonntag(abend). Nach einer sehr ruhigen und schönen Busfahrt – das Wetter lud nicht zum Aussteigen ein – waren die Stadtturner zeitig vor Ort und konnten ihren normalen Vorbereitungsfilm ablaufen lassen. Ob das wichtig war für den furiosen Start (9:3 nach 13 Minuten), wird man nicht herausfinden – aber es passte!

Vom Badener Startfurioso konnte sich das Genfer Team nicht mehr erholen und der Vorsprung wuchs an, blieb stehen und konnte weiter ausgebaut werden. Eine ansprechende Vorstellung der Städtlianer. 

Die Genfer, sechs Spiele, null Punkte, spielen einen recht guten und auch schnellen Handball – eigentlich unverständlich, dass sie noch keinen Punkt einfahren konnten, aber die Siege werden kommen.

Starker Auftritt vor Spitzenkampf gegen Stans

Ein paar Zahlen zum Spiel der Aargauer: 79% der Torschüsse fanden den Weg ins Tor, neun technische Fehler, fünf Zweiminutenstrafen und 38 Tore.

Beim STV Baden konnten alle eingesetzten Spieler ihren Part zum Sieg mittragen, auch Baumann und Gautschi auf der Bank, die verletzungsbedingt nicht einsatzbereit waren, ihren Beitrag aber trotzdem leisteten.

Ein gutes Zeichen des Teams, dass sie trotz acht Toren Vorsprung in der Halbzeit weiterhin Gas gaben und auch die zweite Halbzeit mit drei Toren für sich entscheiden konnten. Damit befinden sich die Badener wieder auf dem dritten Platz, einen Punkt hinter Stans, die am nächsten Samstag in der Aue in Baden der nächste Gegner sind – Spitzenkampf! Alle freuen sich auf diese Herausforderung – und auf ein lautstarkes Heimpublikum. 

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1