Fussball 1. Liga
Keine Scherze erlaubt: Der FC Baden trifft zu Hause auf den direkten Verfolger SC Buochs

Im Heimspiel der 1.-Liga-Meisterschaft trifft der FC Baden am Samstag, 1. April, auf den SC Buochs. Dabei darf sich der FCB keine Scherze erlauben. Das Spiel im Esp beginnt wie immer um 16:00 Uhr.

Luca Muntwyler
Drucken
Teilen
Das Ziel der Badener gegen Buochs ist klar: Drei Punkte.

Das Ziel der Badener gegen Buochs ist klar: Drei Punkte.

Alexander Wagner

Der FCB ist seit der Niederlage gegen Münsingen im ersten Spiel des Frühlings ungeschlagen. Dank dem Sieg gegen Basscourt zieht die Esp-Truppe im Kampf um Platz 2 etwas davon. Da Münsingen in Schötz (2:3) ohne Punkte blieb, beträgt der Vorsprung des FCB auf die drittplatzierten Berner neu vier Punkte. Weil auch Spitzenreiter Luzern II beim 2:3 in Buochs als Verlierer vom Platz gehen musste, beträgt der Badener Rückstand auf Platz 1 neu fünf Punkte.

Will der SC Buochs weiter an der Spitze dranbleiben, muss gegen die zweitplatzierten Badener zwingend ein Sieg her. Jedoch liegen die Innerschweizer – die Bezwinger von Tabellenführer Luzern –momentan auf Rang 4 und haben ebenfalls noch Ambitionen, den einen oder anderen Platz in der Tabelle gutzumachen.

«Unser Spiel durchziehen»

Im Hinspiel trennten sich die beiden Teams in Buochs mit einem 1:1, nachdem der Gastgeber bereits in der 2. Minute in Führung gehen konnte. «Im Hinspiel haben wir sehr früh einen Treffer bekommen», erklärt FCB-Youngster Fabio Berz. «Es ist wichtig, dass wir von Anfang an konzentriert spielen, kompakt stehen und unser Spiel durchziehen», fügt der 19-jährige Rechtsverteidiger an, der im Sommer den Sprung von den Junioren des FC Baden in die 1. Mannschaft geschafft hat.

Im September konnte Nico Samson kurz nach der Pause den Ausgleich erzielen und damit der Esp-Truppe immerhin einen Punkt sichern. Im Heimspiel im April ist die Zielsetzung eine andere: «Ganz klar, wir wollen auch gegen Buochs die drei Punkte holen», meint Berz.

Aktuelle Nachrichten