Einzelkritik
Kein Spieler ungenügend - der FC Aarau überzeugt im Derby

Der FC Aarau entscheidet das Derby mit 2:0 für sich. Der Sieg ist hochverdient, das Heimteam war von der ersten Minute an überlegen. Dank Treffern von Mart Lieder und Igor Nganga war der FCA-Sieg nie in Gefahr. Doch nicht nur diese beiden Aarau-Spieler überzeugten.

François Schmid-Bechtel
Drucken
Teilen
Die Leistung vom FC Aarau im Derby macht Lust auf mehr.

Die Leistung vom FC Aarau im Derby macht Lust auf mehr.

FRESHFOCUS
Steven Deana: Note 5,5 Brillant, wie er den abgelenkten Geissmann-Schuss (8.) an den Pfosten lenkt. Seine aktuelle Form ist atemberaubend.
14 Bilder
Igor Nganga: Note 5 Das neue Tormonster beim FC Aarau: viertes Tor im sechsten Rückrunden-Spiel. Dazu noch eine Top-Chance mit dem Kopf.
Stéphane Besle: Note 5 Gnadenloser Zweikämpfer, guter Kopfballspieler und cleverer Angriffsauslöser. Der Franzose entpuppt sich als Königstransfer.
Juan Pablo Garat: Note 4,5 Zu Beginn der Partie in einigen Szenen etwas übermotiviert. Nach dem 2:0 agiert der Argentinier aber absolut souverän.
Kim Jaggy: Note 4 Defensiv eine fehlerlose Darbietung. Aber offensiv mit wenig Einfluss und zu vielen technischen Unzulänglichkeiten.
Olivier Jäckle: Note 5,5 Der Tank des Selbstvertrauens ist voll. Und jetzt sieht man, was seine Berufung ist: Ein Spielgestalter mit tollen Zweikampfwerten.
Sandro Burki: Note 5 Ein dominanter Auftritt. Ein taktisch kluger Auftritt. Und ein Auftritt mit Wasserverdrängung. So wünscht man sich einen Captain.
Miguel Peralta: Note 4,5 Mit seinem Speed stellt er für jede Abwehr ein Problem dar. Was fehlte; Die Kaltblütigkeit im Abschluss und die Präzision beim letzten Pass.
Luca Radice: Note 4,5 Schlug die Flanke zu Ngangas 2:0. Litt aber etwas darunter, dass er von Jaggy zu wenig Unterstützung bekam.
Mart Lieder: Note 5 Wie er Wohlens Bürgy umkurvte und aus zirka 18 Metern zum 1:0 traf, erinnerte nicht an den Mart Lieder, den wir zuvor kannten.
Patrick Rossini: Note 4,5 Nimmt aktiv am Angriffsspiel teil, was ihm viele Ballkontakte beschert. Einziger Makel: Die fehlende Effizienz im Abschluss.
Sven Lüscher: Note - Er kommt in der 81. Minute für Peralta. Zu kurz im Spiel für eine Benotung.
Carlinhos: Note - Der Brasilianer ist ein Opfer der guten Resultate und wird erst in der 85. Minute für Lieder eingewechselt.
Ridge Mobulu: Note - Ersetzt Radice in der 88. Minute. Zu kurz im Spiel für eine Benotung.

Steven Deana: Note 5,5 Brillant, wie er den abgelenkten Geissmann-Schuss (8.) an den Pfosten lenkt. Seine aktuelle Form ist atemberaubend.

Chris Iseli

Aktuelle Nachrichten