Auslauf für die zweite Garde: Während die Startelf des Winterthur-Spiels plus die Superjoker Goran Karanovic und Petar Misic auf der Brügglifeld-Tribüne zusahen, testete die B-Elf des FC Aarau gegen die U21 von GC. Die ersten drei Grosschancen vergab das Heimteam noch, ehe Martin Liechti in der 31. Minute das Skore eröffnete. Danach erhöhten Mickael Almeida, zwei Mal Gianluca Frontino und nochmals Liechti bis zur 58. Minute auf 5:0. Sekunden vor dem Schlusspfiff erzielte Fehr den Ehrentreffer für die Zürcher. Rund 50 Zuschauer waren am Dienstagnachmittag ins Brügglifeld gekommen, darunter der scheinbar bei GC reaktivierte Erich Vogel.

Am rechten Flügel testete FCA-Trainer Patrick Rahmen wie schon im Freundschaftsspiel vor einem Monat gegen Schweizer Meister YB (3:3) Ashton Götz. Rahmen kennt ihn aus gemeinsamen Zeiten beim Hamburger SV, bei dem Götz zwischen 2014 und 2017 zu elf Bundesliga-Einsätzen kam. Danach spielte der 25-jährige Deutsche eine Saison in Holland bei Roda Kerkrade, seit Sommer 2018 ist er auf Klubsuche. 

Ersetzt er nun im Sommer beim FCA den zu Servette abwandernden Varol Tasar? Was dafür spricht: Götz kann auf rechts nicht nur als Flügelstürmer, sondern auch als offensiver Verteidiger spielen. Dazu zeichnen ihn internationale Erfahrung, eine gute Übersicht und eine feine Technik aus. Und: Als vertragsloser Spieler würde Götz den FCA keine Ablöse kosten, sein Gehalt sollte ebenfalls stemmbar sein. Was dagegen spricht: Götz wäre kein 1:1-Ersatz für Tasar. Letzterer ist sowohl im Vorbereiten als auch im Erzielen von Toren top, während Götz kaum einmal im Sturmzentrum auftaucht. Taucht Götz im Juni wieder im Brügglifeld auf - dann als neuer Spieler des FC Aarau? 

Das Telegramm des Testspiels gegen die GC U21 von der FCA-Website:

FC Aarau - GC Zürich U21 5:0 (3:0)

Brügglifeld. – 50 Zuschauer. – SR: Turkes. – Tore: 31. Liechti 1:0. 32. Almeida 2:0. 35. Frontino 3:0. 49. Frontino 4:0. 58. Liechti 5:0. 90. Fehr 5:1.

Aarau: Deana; Götz, Thaler, Schindelholz, Mehidic; Liechti, Hammerich, Pepsi, Frontino (67. Peyretti); Almeida, Rossini (76. Alounga).

GC Zürich U21: Matic; Hoxha (46. Carlson), Ostrowski, Mesonero, Müller (46. Mijatovic); Schneider, Ihou (46. Kastrati), Tschopp, Amzi (46. Uka, 81. Hoxha); Aliu, Casciato (46. Maboungou).

Aarau ohne Peralta (verletzt), Leo, Jäckle, Tasar, Zverotic, Bürgy, Schneuwly, Maierhofer, Misic, Karanovic, Obexer, Neumayr, Giger (alle nicht im Aufgebot). GC ohne Nije (verletzt), Mata, Benbiri, Dickenmann, Schiesser, Marcon, Puglia (alle nicht im Aufgebot), Euclides, Souare, Rustemoski, Bajrami (alle 1. Mannschaft). – Keine Verwarnungen.