Regionalsport-Oscars
Kämpfer des Jahres: Ringerstaffel Freiamt

Alles hat ein Ende, auch das Sportjahr 2014. Somit ist es höchste Zeit, die Heldinnen und Helden des Regionalsports zu küren - sechs an der Zahl. Dies ist der fünfte Teil.

Rainer Sommerhalder
Drucken
Teilen
Der für Freiamt ringende Andrej Malzew (links) hat den Willisauer Samuel Scherrer im letzten Kampf sicher im Griff.

Der für Freiamt ringende Andrej Malzew (links) hat den Willisauer Samuel Scherrer im letzten Kampf sicher im Griff.

Rytz

Sie haben gekämpft und gekämpft und gekämpft, die Freiämter Ringer. Im wahrsten Sinne des Wortes. Am Schluss einer turbulenten NLA-Saison feiert die Ringerstaffel Freiamt völlig überraschend den Schweizer Meistertitel, obwohl sie das jüngste Team der gesamten Liga stellt und auch im Final gegen Kriessern fünf Junioren einsetzt. Nur Wochen vor dem grossen Triumph deuten die Signale noch in Richtung Krise.

Nachdem die Freiämter im Vorjahr zum ersten Mal seit 23 Jahren ohne Medaille geblieben sind, droht nun sogar das Verpassen der Halbfinals. Bei Saisonhälfte steht man nur auf Platz 5. Trainer Thomas Murer bleibt im Moment der Misere zuversichtlich: «In zwei Jahren sind wir wieder ganz vorne dabei». Manchmal vergeht die Zeit im Freiamt tatsächlich wie im Flug.

Aktuelle Nachrichten