Nach 1:5-Klatsche

«Kaltschnäuzige» Bieler prügeln Aarauer aus dem Stadion

FCA-Torhüter Joël Mall erwischte gestern nicht seinen besten Tag.

FCA-Torhüter Joël Mall erwischte gestern nicht seinen besten Tag.

Die hohe Niederlage des bisher souveränen Challenge-League-Leaders beschäftigt die Zeitungen und Online-Portale. Dabei reichen die Urteile von «gedemütigt» bis hin zu schlicht und einfach «besiegt». In Biel bricht derweil kaum Euphorie aus.

«Morello versenkt Aarau!» So titelt der Blick in seiner heutigen Ausgabe. Und schiebt gleich nach, wie «verrückt» die Challenge League doch sei. Da führten der FCA und Bellinzona die Tabelle nach 14 Runden an und «verlieren dann beide 1:5».

Neben der Torchronologie interessiert sich das Boulevardblatt dann aber hauptsächlich für die «vielen prominenten Namen» unter den 637 Zuschauern im Bieler Exil in der Neuenburger Maladière. «Die Spieler-Väter Bernard Challandes (Mehdi, Biel) und Andy Egli (Ramon, Biel) sowie YB-Flügel Raphaël Nuzzolo und Thun-Goalie Guillaume Faivre» seien mit dabei gewesen.

Online klingts ruppiger

Auf seiner Website springt der Blick etwas ruppiger mit dem FCA um: «Morello demütigt Leader Aarau», lautet da der Titel. Und: «Die Konkurrenz darf wieder (leise) hoffen», wird sogleich nachgeschoben. In der Tat: Der Vorsprung der Aarauer auf den ersten Verfolger ist von sieben auf sechs Punkt zurückgegangen.

Dann wird sogar der verbale Zweihänder ausgepackt: «Biel prügelt Aarau gleich mit 5:1 aus dem Stadion». Trotzdem wird den Aarauern Kampfwille und teilweise fehlendes Wettkampfglück attestiert: «Die Spielanteile sind ausgeglichen - Biel agiert aber viel kaltschnäuziger und münzt acht Chancen in fünf Tore um.»

Konzentration auf das Cup-Highlight im Seeland

Das «Bieler Tagblatt» verfällt trotz des hohen Sieges kaum in Euphorie und analysiert das Spiel nüchtern. «Der FC Aarau versuchte alles, vergab jedoch beste Chancen.» Die Zeitung blickt auch gleich voraus, auf das Cup-Highlight vom kommenden Sonntag gegen den FC St. Gallen.

Darauf konzentriert sich auch die Bieler Tageszeitung «Journal du Jura»: «Dieser Sieg vor dem Spiel gegen den FC St. Gallen in der Maladière ist ideal.» Auch das Online-Portal der Pendlerzeitung «20 Minuten» bleibt nüchtern und konstatiert eine «Kanterniederlage für Aarau».

Beinahe etwas uninteressiert klingt der Titel auf der Website der liechtensteinischen Zeitung «Volksblatt»: «Biel bezwingt Leader Aarau 5:1». (dfs)

Meistgesehen

Artboard 1