Schiessen

Juniorin Chiara Leone stahl allen die Show

Blick in die Wettkampfhalle der Aargauer 10-m-Meisterschaften in Aarau.

Blick in die Wettkampfhalle der Aargauer 10-m-Meisterschaften in Aarau.

Chiara Leone sorgte für die herausragende Leistung an der Aargauer Meisterschaft der 10-m-Gewehrschützen in Aarau. Die 17-jährige Frickerin siegte mit dem Spitzenresultat des Tages bei den Juniorinnen. Mit der Pistole schnappte Bernhard Kayser Titelverteidiger Dieter Grossen den Sieg weg.

Die Frauen geben im 10-m-Schiessen mit dem Luftgewehr auf kantonaler Ebene den Takt an. Juniorin Chiara Leone ist dabei die herausragende Schützin. Die Sportgymnasiastin hat zurzeit im Aargau keine ernsthafte Konkurrenz. An der Aargauer Meisterschaft in der Aarauer Kasernenhalle schoss sie sowohl in der Qualifikation wie im Final überragend.

Weder die besten Frauen noch die besten Männer erreichten das Niveau der speziell geförderten Fricktaler Kaderathletin, die im Juniorenfinal ohne ernsthafte Konkurrenz blieb. Im packenden Final der Frauen duellierten sich die 22-jährige Cécile Curschellas und die 21-jährige Darunee Frossard von den Sportschützen Wettingen-Würenlos. Frossard führte bis zum letzten Schuss. Mit diesem entriss ihr Curschellas den Aargauer Meistertitel. «Das ist ärgerlich, hatte ich doch lange ein gutes Polster», war Frossard enttäuscht, obwohl sie erstmals bei der Elite schoss. «Ich habe mich auf mich konzentriert und nicht an das Resultat gedacht. Das half mir», erklärte Curschellas ihre Nervenstärke.

Die überragende Juniorensiegerin Chiara Leone mit Ivan Füglister (links/2.) und Dominik Lörtscher (3.).

Die überragende Juniorensiegerin Chiara Leone mit Ivan Füglister (links/2.) und Dominik Lörtscher (3.).

Überraschung bei den Männern

Noch dramatischer verlief der Final der Männer. Lukas Füglister, auch er von den Sportschützen Wettingen-Würenlos, steuerte einem souveränen Meistertitel entgegen, als ihm nach einem Zwicken in der Hüfte ein 5,6er-Fehlschuss unterlief. Mario Keller übernahm die Führung und behauptete diese trotz schwachem Abschluss mit der Minimaldifferenz von 0,1 Punkten. Der 24-jährige Eiener hatte sich einzig die Finalteilnahme zum Ziel gesetzt und staunte über den Exploit. «Das ist ein süsser, aber glückbehafteter Sieg.»

In den Kategorien ohne Finaldurchgang brillierte Jugendschützin Selina Koch. Die 16-jährige Waltenschwilerin blieb mit 406,5 Punkten nur zwei Zähler unter dem Schweizer Rekord. Bei den Senioren rettete sich Marlis von Allmen (Seon) mit knappem Vorsprung auf Conny Füglister (Nussbaumen) über die Distanz. Bei den Schülern bescherte Fiona Füglister dem Familien-Clan aus Nussbaumen doch noch einen Meistertitel.

Bernhard Kayser entthronte Titelverteidiger

Krimimeister Hitchcock führte im Pistolenfinal der Männer Regie. Überraschend griff Bernhard Kayser in den Zweikampf zwischen Patrik Hunn und Dieter Grossen ein. Mitfavorit Thomas Vock kam nicht in Fahrt und blieb ohne Medaille. Mit dem drittletzten Schuss zitterte sich Hunn aus dem Titelkampf. Kayser fühlte darauf Titelverteidiger Grossen auf den Zahn. Obwohl der 34-jährige Zofinger zuletzt einen 8,5er-Schuss beklagte, reichte seine Reserve für den ersten Aargauer Meistertitel. «Die Schlussphase war Adrenalin pur», gestand er seine Nervosität. «Das war bei mir nicht anders», berichtete Routinier Grossen, der mit den letzten fünf Schüssen nicht wie gewohnt traf. Kayser habe in den letzten Jahren grosse Fortschritte gemacht und sei ein verdienter Sieger.

Der neue Aargauer 10-m-Pistolenmeister Bernhard Kayser (Mitte), der entthronte Meister Dieter Grossen (links/2.) und der drittklassierte Patrik Hunn.

Der neue Aargauer 10-m-Pistolenmeister Bernhard Kayser (Mitte), der entthronte Meister Dieter Grossen (links/2.) und der drittklassierte Patrik Hunn.

Chantal Häuptlis starkes Comeback

Noch mehr Mühe bekundete die Titelverteidigerin bei den Frauen, Tamara Vock. Knapp rettete die Sarmenstorferin Bronze. Altmeisterin Carmen Zelzer steuerte einem klaren Sieg entgegen. Doch dann verscherzte die Oberrohrdorferin in den letzten Schüssen mit 5,7 und 6,7 Punkten den Titelgewinn. Chantal Häuptli genügten am Schluss zwei 8,5er zum Triumph. Die mehrfache frühere Aargauer Meisterin pausierte, bedingt durch eine Rückenoperation, zwei Jahre. Die 44-jährige Neuenhoferin stieg im Herbst wieder ein und kämpfte sich zäh zurück an die Aargauer Spitze.

Den Juniorenfinal entschied der Remetschwiler Arieh Kellermann sicher zu seinen Gunsten. Bei den Veteranen siegte der Reitnauer Walter Triebelhorn mit 358 und bei der Jugend der Mühlethaler Alessandro Gisella mit 359 Punkten.

10-m-Schiessen

Aargauer Meisterschaften in Aarau. Gewehr. Männer (21 Teilnehmer): 1. Mario Keller (Eien-Kleindöttingen) 195,0 Punkte. 2. Lukas Füglister (Nussbaumen) 194,9. 3. Martin Rüfenacht (Aristau) 174,1. 4. Martin Keusch (Boswil) 151,6. 5. Mikael Vontobel (Rothrist) 132,8. Frauen (8): 1. Cécile Curschellas (Ehrendingen) 199,4. 2. Darunee Frossard (Wettingen) 198,8. 3. Sandra Mäder (Mägenwil) 175,6. 4. Jasmine Vontobel (Rothrist) 153,3. 5. Désirée Schaefer (Wettingen) 134,9. Junioren (18): 1. Chiara Leone (Frick) 203,6. 2. Ivan Füglister (Nussbaumen) 198,0. 3. Dominik Lörtscher (Boswil) 177,8. 4. Christiane Keller (Buchs) 154,3. 5. Sandrien Roat (Murgenthal) 134,6. Senioren (23): 1. Marlis von Allmen (Seon) 388,1. 2. Conny Füglister (Nussbaumen) 387,0. 3. Thomas Kilian (Albbruck) 384,7 4. Rolf Denzler (Hallwil) 382,7. 5. Daniel Gloor (Buchs) 381,7. Jugend (11): 1. Selina Koch (Waltenschwil) 406,5. 2. Vanessa Zürcher (Mettau) 384,6. 3. Jasmian Jacquat (Wil) 383,3. 4. Cristiana Krauer (Nesselnbach) 358,3. 5. Erhan Tandogan (Untersiggenthal) 357,6. Schüler (4): 1. Fiona Füglister (Nussbaumen) 180,7. 2. Yasmin Mäder (Mägenwil) 178,8. 3. Michel Hirt (Würenlingen) 175,3.

Pistole. Männer (20): 1. Bernhard Kayser (Zofingen) 192,6 Punkte. 2. Dieter Grossen (Full-Reuenthal) 192,1. 3. Patrik Hunn (Waltenschwil) 172,5. 4. Thomas Vock (Sarmenstorf) 148,5. 5. Remo Bugmann (Döttingen) 124,8. Frauen (8): 1. Chantal Häuptli (Neuenhof) 180,7. 2. Carmen Zelzer (Oberrohrdorf) 178,4. 3. Tamara Vock (Sarmenstorf) 161,3. 4. Jacqueline Schneider (Merenschwand) 141,9. 5. Inge Thut (Rütihof) 124,3. Junioren (8): 1. Arieh Kellermann (Remetschwil) 186,2. 2. Samuel Wüest (Zofingen) 180,0. 3. Patrick Albrecht (Würenlingen) 156,4. 4. Sandro Schmidmeister (Niederlenz) 135,8. 5. David Sommer (Birmenstorf) 113,1. Veteranen (14): 1. Walter Tribelhorn (Reitnau) 358. 2. Franz Sager (Remetschwil) 353. 3. Jakob Bleiker (Leimbach) 353. 4. Paul Acklin (Aarburg) 350. 5. Kurt Sommerhalder (Lenzburg) 349. Jugend (8): 1. Alessandro Gisella (Mühlethal) 359. 2. Christophe Wolfgang (Baden) 345. 3. Simon Müller (Arni) 341. 4. Noemi Hofer (Mühlethal) 326.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1